WERTBASIERTES GESUNDHEITSWESEN FÜR EINE EFFIZIENTERE UND INTEGRIERTERE VERSORGUNG

Wertorientierung

Die Kosten für die Gesundheitsversorgung steigen weltweit. Die globalen Gesamtausgaben für die Gesundheitsversorgung betrugen 2013 7,2 Billionen US-Dollar bzw. 11 Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts. In den nächsten Jahren wird diese Zahl schätzungsweise um 5 Prozent jährlich steigen.1 In den USA sollen die Kosten bis 2021 4,8 Billionen US-Dollar und damit 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der USA erreichen.2

Leider handelt es sich dabei nicht einmal um einen effizienten Einsatz von Geld – in den USA entsteht ein Viertel der Krankenhausgesamtkosten in der Verwaltung, und dieser Anteil wächst. Der Verwaltungsanteil in den USA ist damit auch höher als in den Niederlanden (19,8 %) auf dem zweiten und in England (15,5 %) auf dem dritten Platz der globalen Wertung. Wenn die USA die Gemeinkosten auf das niedrigere Niveau in Kanada oder Schottland senken könnte, könnten 150 Milliarden US-Dollar eingespart werden.3


$7,2 Billionen

Die globalen Gesamtausgaben für die Gesundheitsversorgung betrugen 2013 7,2 Billionen US-Dollar bzw. 11 Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts.1


Darum experimentieren Regierungen, Gesundheitssysteme, Krankenkassen und andere Organisationen mit neuen, breiten Ansätzen zur Senkung der Gesundheitskosten, die global zurzeit bei 948 US-Dollar pro Person pro Jahr liegen.4

Medtronic ist eine globale Organisation, die mit Stakeholdern und Fachkräften im Gesundheitswesen zusammenarbeitet. Wir stützen die Zusammenarbeit mit neuen Partnern und die Erprobung neuer Methoden mit all unseren Technologien, Serviceleistungen, Ressourcen – und unseren Mitarbeitern – um eine neue Ära der Gesundheitsversorgung einzuläuten.

Dabei arbeiten wir mit der globalen medizinischen Community zusammen, um unsere Technologien, Services und Einsichten in Lösungen zu verwandeln, die die operative Effizienz im Gesundheitssystem bzw. die Patientenversorgung durch besseres Patientenmanagement verbessern. Wir knüpfen neue Beziehungen mit Gesundheitsdienstleistern in der Gesundheitsversorgung und Kostenträgern, die sich für Modelle mit besseren Patientenergebnissen und Kosteneinsparungen einsetzen.


$948 pro Person pro Jahr

Global liegen die Gesundheitskosten nun bei 948 US-Dollar pro Person pro Jahr.4


WERTSCHÖPFUNG DURCH EINE INTEGRIERTE, EFFIZIENTERE VERSORGUNG

„Leere Betten sind die besten Betten im Spital“, hat Don Berwick, ehemaliger Administrator der US-amerikanischen Medicare- und Medicaid-Programme schon oft gesagt.5 Er argumentiert, dass Spitäler, die auf Leistungsbasis bezahlt werden, Patienten immer so viel wie möglich behandeln wollen, um weiterhin rentabel zu bleiben. Der globale Trend zu einer wertbasierten Gesundheitsversorgung bringt Nationen jedoch dazu, neue Strategien umzusetzen. Patienten sollen so schnell wie möglich durch das Spital geschleust oder – noch besser – gar nicht erst in das Spital eingewiesen werden. Gleichzeitig soll die Versorgung erstklassig sein.

Vor über zwei Jahren begann das IHS-Team die Arbeit mit medizinischen Einrichtungen. Eine bessere Verwaltung von und effizientere Abläufe in Katheterlaboren sollen die Behandlung von mehr Patienten erlauben, was den Durchsatz und die Effizienz der Versorgung im Krankenhaus erhöht.


Herzversorgung im Wert von $1 Milliarde

Medtronic leitet zurzeit Katheterlabore in 50 Spitälern und verwaltet Herzversorgung im Wert von 1 Milliarde US-Dollar auf effiziente Weise.


Im Imperial College Healthcare NHS Trust in Grossbritannien ersetzte Medtronic veraltete Geräte in den Katheterlaboren durch die neueste innovative medizinische Technologie und optimierte die täglichen Abläufe. So konnte ein signifikanter Mehrwert geschaffen werden, einschliesslich Effizienzeinsparungen, die sich auf schätzungsweise 840.000 Pfund im ersten Jahr belaufen.

Auf Grundlage dieses Erfolgs wird dieses Programm in anderen globalen Märkten nachgeahmt – und heute betreut Medtronic 50 Katheterlabore und verwaltet so Herzversorgung im Wert von 1 Milliarde US-Dollar auf effiziente Weise.

Ausserhalb der Katheterlabore wenden wir unsere Kenntnisse über Therapien und Krankheitsbilder im ganzen Krankenhaus an und überwachen den gesamten Ablauf. Dank unserer Tätigkeit in diesem Bereich konnte das Medical Center der Universität Maastricht in den Niederlanden im ersten Jahr der Zusammenarbeit mit Medtronic 6 Millionen US-Dollar einsparen.


20 % weniger kostspielige Krankenhauseinweisungen und 25 % weniger Bett-Tage

Mit dem Telemetrie-Programm des US-Kriegsveteranenministeriums konnten bis heute die Zahl der kostspieligen Krankenhauseinweisungen um 20 % und die Zahl der Bett-Tage um 25 % gesenkt werden.6


Wir arbeiten auch mit ambulanten Patienten zusammen und nutzen die Leistungskraft von Technologie, um die Versorgung stärker zu integrieren. Leere Betten sind also die besten Betten im Krankenhaus. Vor diesem Hintergrund benutzt das US-Kriegsveteranenministerium (VA), d. h. das grösste integrierte Gesundheitssystem in den USA, eine Reihe von Telemetrie-Diensten – einschliesslich der Care Management Services von Medtronic – für bestimmte Untergruppen seiner 23 Millionen Patienten. Mit dem Telemetrie-Programm des US-Kriegsveteranenministeriums konnten bis heute die Zahl der kostspieligen Krankenhauseinweisungen um 20 % und die Zahl der Bett-Tage um 25 % gesenkt werden.6

Darüber hinaus hat Medtronic vor Kurzem das Unternehmen Diabeter aus den Niederlanden erworben. Dieses Unternehmen verwendet Hightech- und Hightouch-Lösungen für die Behandlung ambulanter Diabetiker.

WERTSCHÖPFUNG DURCH PARTNERSCHAFTEN

Wir sind fest davon überzeugt, dass Medtronic bei der Weiterentwicklung der mehrwertorientierten Versorgung eine einzigartige Rolle spielt; wir wissen aber auch, dass wir noch mehr tun können. Wir sind in der Lage, leistungsfähige neue Technologien und Services zu entwickeln, die bei reduzierten Kosten bessere Ergebnisse für Patienten erzielen. Natürlich wissen wir, dass keine Einzelorganisation das Gesundheitssystem in diese Richtung ausrichten kann. Nur durch Partnerschaften und Zusammenarbeit können wir die Vorteile einer wertorientierten Gesundheitsversorgung realisieren.

Unsere Engagement für neue Wertformen in Partnerschaft mit anderen ist ein Beispiel für die Umsetzung des Mottos: Further, Together.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIE WERTORIENTIERUNG FÜR EINE EFFIZIENTERE UND INTEGRIERTERE GESUNDHEITSVERSORGUNG


Literatur

2

Centers for Medicare and Medicaid Services, National Health Expenditures Projections 2011-2021. https://www.cms.gov/Research-Statistics-Data-and-Systems/Statistics-Trends-and-Reports/NationalHealthExpendData/NationalHealthAccountsProjected.html. Zugriff Dienstag, 8. September 2015.

3

Himmelstein DU1, Jun M2, Busse R3, Chevreul K4, Geissler A5, Jeurissen P6, Thomson S7, Vinet MA8, Woolhandler S9. Ein Vergleich der Verwaltungskosten im Krankenhaus in acht Nationen: Die Kosten in den USA liegen höher als alle anderen. Health Aff (Millwood). 2014 Sep;33(9):1586-94. doi: 10.1377/hlthaff.2013.1327.

4

Weltgesundheitsorganisation. Spending on health: A global overview. http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs319/en/. April 2012. Zugriff Dienstag, 8. September 2015.

5

East Carolina University News Services. Expert Opinion: Health reform can reduce costs, improve quality. http://www.ecu.edu/cs-admin/news/healthcare.cfm#.VeYMcZdTLHp. Donnerstag, 11. Oktober 2012 Zugriff Dienstag, 1. September 2015.

6

Adam Darkins, Patricia Ryan, Rita Kobb, Linda Foster, Ellen Edmonson, Bonnie Wakefield, and Anne E. Lancaster. Telemedicine and e-Health. December 2008, 14(10): 1118-1126. doi:10.1089/tmj.2008.0021.