Medizinische Fachkreise

Elektroden

für die sakrale Neuromodulation

Produktinformationen

Tined Lead Ankerelektroden für Testung & dauerhafte Implantation

Die Tined Lead Ankerelektroden werden durch die Foramen des Kreuzbeins in die Nähe der Sakralnerven - meist S3 oder S4 - gelegt und geben die vom Neurostimulator erzeugten Impulse an die Nerven ab. Die Elektrode hat vier einzelne Pole, die einzeln programmiert werden können, um verschiedene Stimulationsmuster und eine bestmögliche therapeutische Reaktion zu erzielen. Die fest verbundenen vier Ankerpaare halten die Elektrode in ihrer Position. 

Die Elektroden können direkt an den InterStim® II Modell 3058 Neurostimulator angeschlossen werden. 

Abbildung : Tined Lead Elektrode

Tined Lead 3889

PNE Testelektrode

Die PNE Testelektrode ist ein dünner Draht mit nur einem Pol an der Spitze. Sie ist eine flexible, dünne Elektrode für die Basis-Evaluation (perkutane Nervenevaluation, PNE), die nach der Testphase sehr einfach ohne OP entfernt werden kann. Der Draht wird ebenfalls durch die Foramen des Kreuzbeins in die Nähe der Sakralnerven gelegt und mit dem externen Verify Testsystem verbunden.

Abbildung: PNE Testelektroden

3889 3093

Alle einblenden

Technische Daten

Tined Lead Ankerelektroden Modell 3889 
PNE-TestElektrode Modell 3059

Alle technischen Daten sind Näherungswerte. 

Merkmal Modell 3889 Tined Lead Modell 3059 Testelektrode
Elektrodenlänge 28, 33 oder 41 cm

41 cm

Elektrodenform gerade

gerade, gewickelt

Elektrodendurchmesser 1,27 mm

0,65 mm (max.)

Elektrodenkonnektor Inline

Elektrodensteckerstift 0,6 mm 

Anzahl Elektrodenpole 4

1 an der distalen Spitze

Form der Elektrodenpole zylindrisch/Wendel zylindrisch/Wendel

Elektrodenpollänge

3 mm (4x)

10 mm

Polabstand 3 mm

-

Anzahl der Leiter 4

1

Leiterwiderstand

28 cm: max. 125 Ohm
33 cm: max. 145 Ohm
41 cm: max. 165 Ohm

150 Ohm (max.)

Materialbestandteile Tined Lead Ankerelektroden

Implantierte Materialien, die mit menschlichem Gewebe in Kontakt kommen sind: 

Elektrodenbestandteil Material
Leiterdrähte MP35N
proximale Kontaktringe MP35N
Elektrodenenden Polyurethanklebstoff
Elektrodenpole Platin/Iridium
Anker Polyurethan
Konnektorschutzkappe Silikongummi
Isolierung Leiterdrähte Fluoropolymer
Isolierung Außenhülle Polyurethan

Bei Verwendung der PNE Testelektrode kommen Edelstahl und Fluoropolymer mit menschlichem Gewebe in Berührung.

Funktionen & Zubehör

WEITERE INFORMATIONEN

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Handbüchern.

Informationen zu Kontraindikationen, Warnhinweisen, Vorsichtsmaßnahmen, unerwünschten Ereignissen, Individualisierung der Behandlung, Patientenauswahl, Verwendung bei bestimmten Patientengruppen, Resterilisierung und Entsorgung der Komponenten entnehmen Sie bitte dem Handbuch "Informationen für verordnende Ärzte."

Tined Lead 3889

test