Medizinische Fachkreise

MRT-Informationen

MRT-Informationen

In nicht-klinischen Prüfungen wurde nachgewiesen, dass Medtronic InterStim Systeme unter bestimmten Bedingungen für MRT-Untersuchungen geeignet sind.

Für Patienten, die eines der folgenden Systeme (ein System umfasst den Neurostimulator, eine angeschlossene Elektrode und ggf. eine Verlängerung) implantiert haben, sind unter definierten Bedingungen MRT-Untersuchungen des Kopfes zugelassen:

InterStim Modell 3058
InterStim Modell 3023
(nur bestimmte Seriennummern) 

Nicht für MRT-Untersuchungen geeignete Seriennummern des InterStim Modell 3023:
Aufgrund eines erhöhten Beschädigungsrisikos des Neurostimulators dürfen bei Patienten, die einen InterStim Modell 3023 mit folgenden Seriennummern implantiert haben, keine MRT-Untersuchungen durchgeführt werden: 

  • kleiner als NBV132955H
  • zwischen NBV133037H und NBV133063H
  • zwischen NBV628045S und NBV628263S

Nicht für MRT-Untersuchungen geeignetes Neurostimulaor Modell: InterStim Twin Modell 7427T

 

Empfehlungen zur MRT-Untersuchung: 

Verwenden Sie keine HF-Körper-Sendespule oder reine Kopf-Empfangsspule für die MRT-Untersuchung (auch nicht für Kopf-MRT-Untersuchungen). Dies könnte zu einer schweren Verletzung des Patienten führen. 

Patienten, die eine Teststimulation durchlaufen oder nicht vollständig implantierte Komponenten eines Neurostimulationssystems tragen, dürfen keiner MRT-Untersuchung unterzogen werden. Explantieren Sie alle Komponenten für die Teststimulation, wenn ein MRT-Scan erforderlich ist.  

Sofern alle Anweisungen in diesem Handbuch befolgt werden, können MRT-Untersuchungen ausschließlich des Kopfes mit einem horizontalen, geschlossenen 1,5T MRT-System unter Verwendung einer HF-Kopf-Sende-/Empfangsspule ohne Bedenken durchgeführt werden.

Ausführliche MRT Richtlinien zur Durchführung von MRT Untersuchungen finden Sie hier: