Medizinische Fachkreise

Activa RC

DBS-Neurostimulator zur Tiefen Hirnstimulation

Produkt Übersicht

Der Activa® RC Neurostimulator ist der wiederaufladbare Multi-Programm-Neurostimulator zur Abgabe von elektrischen Impulsen an eine oder zwei vierpolige DBS-Elektroden zur Tiefen Hirnstimulation.

Die "Angeleitete Programmierung" führt Sie Schritt für Schritt durch die Bestimmung der optimalen Stimulationsparameter. Fortschrittliche Programmierung bietet ungeahnte Möglichkeiten für die Lokalisierung und Feinabstimmung des Stimulationsfelds. Ein innovatives Patienten-Programmiergerät versetzt den Kliniker in die Lage, die Möglichkeiten zur Anpassung der Therapie für jeden Patienten individuell zu konfigurieren.

Das Activa RC System umfasst weitere Innovationen, die eine Anpassung der DBS-Therapie an die speziellen Bedürfnisse des jeweiligen Patienten ermöglichen

Alle einblenden

Beschreibung

Activa RC Modell 37612 – Technische Daten

Eigenschaften Activa RC
Höhe
Breite
54 mm
54 mm
Tiefe
Gehäuse
Konnektor

9 mm
11 mm
Gewicht 40 g
Volumen 22 cm³
Batterielebensdauer 9 Jahre
Wiederaufladbar Ja
Amplitude 0 bis 10,5 V (Spannungsmodus)
0 bis 25,5 mA (Strommodus)
Frequenz 2 bis 250 Hz (Spannungsmodus)
30 bis 250 Hz (Strommodus)
Impulsdauer 60 bis 450 µs
Gruppen bis zu vier
Programme je Gruppe bis zu vier
Softstart™ AUS, EIN: Anstiegs-/Abfallzeit: 1, 2, 4 oder 8 s
Konnektortyp Achtpoliger Inline-Konnektor
Stimulationspolkonfiguration Bis zu vier Stimulationspole je Elektrode, definiert als Anode, Kathode oder Aus (inaktiv)
Gehäuse (Stimulationspolkonfiguration) Anode oder Aus (inaktiv)
Gehäuse (Material) Titan, Parylen
Implantationstiefe < 1 cm


Funktionsmerkmale

Wiederaufladbare Batterie

  • Batterielebensdauer: 9 Jahre
  • Neurostimulator wird mit dem Aufladegerät vom Patienten selbst geladen
  • Aufladung kann mobil, d.h. ohne Verbindung zum Stromnetz, erfolgen

Programmierung

  • Speicherung therapierelevanter Informationen im Neurostimulator
  • Angeleitete Schritt-für-Schritt-Programmierung zur systematischen Parameterbestimmung
  • Betrieb im Spannungs- oder Strommodus
  • Definition von bis zu zwei Stimulationsprogrammen je Hemisphere (Interleaving-Stimulation)
  • Definition von bis zu vier Therapiegruppen, z.B. für vertschiedene Aktivitäten des Patienten
  • Angeleitete Impedanzprüfung macht effizientes Trouble-Shooting möglich
  • Konsistente Informationen zum Leistungsverhalten der Batterie ermöglichen eine zuverlässige Restlebensdauerabschätzung und Austauschplanung 

DBS-Patienten-Programmiergerät

  • Betrieb im einfachen Modus zur schnellen Kontrolle des Neurostimulatorzustand durch den Patienten
  • Betrieb im erweiterten Modus bietet darüberhinaus die Möglichkeit zur Auswahl und und Veränderung von duch den Arzt festgelegten therapeutischen Möglichkeiten

     

Informationen zu den Indikationen finden Sie unter den Therapieinformationen zur Tiefen Hirnstimulation.


Informationen zu Kontraindikationen, Warnhinweisen, Vorsichtsmaßnahmen, unerwünschten Ereignissen, Individualisierung der Behandlung, Patientenauswahl, Verwendung bei bestimmten Patientengruppen, Resterilisierung und Entsorgung der Komponenten entnehmen Sie der entsprechenden Broschüre Informationen für verordnende Ärzte.

Funktionsweise