RDN im klinischen Alltag Hohen Blutdruck besser einstellen

Jeder mmHg zählt.

BEDEUTUNG DER BLUTDRUCKSENKUNG DURCH RDN IM KLINISCHEN ALLTAG

Bei der Behandlung von Bluthochdruck zählt jeder mmHg –  dies wurde durch große Meta-Analysen mit mehr als einer halbe Million Patienten bewiesen. Bluthochdruck kann eine Reihe ernstzunehmender und sehr gefährlicher Begleiterkrankungen begünstigen. Herz- und Niereninsuffizienz, sowie andere Endorganschäden sind nur einige davon. Schon eine Blutdrucksenkung zwischen 7 und 10 mmHg bedeutet im klinischen Alltag eine Senkung des Schlaganfallrisikos um mehr als 25%1. Dieser Aspekt wirkt nicht nur auf die physische, sondern auch auf die psychische Gesundheit der Behandelten positiv aus. Viele Patienten leben in ständiger Angst vor den Begleiterkrankungen Ihres Bluthochdrucks. An erster Stelle steht dabei häufig das Erleiden eines Schlaganfalls.

Bluthochdruck besser einstellen | Neues aus der Renalen Denervierung

Informieren Sie sich im Video über die aktuellen Studienergebnisse der Spyral HTN-Studie.

  1. Lancet (1990) Blood pressure, stroke, and coronary heart disease: Part 2, short-term reductions in blood pressure: overview of randomised drug trials in their epidemiological context; 335: 827-838.