HNO

Eingriffe an den Atemwegen

HNO-Heilkunde

Eingriffe an den Atemwegen

Unser Angebot umfasst gepowerte HNO-Instrumente, Microdebrider und Shaverblades für präzise Eingriffe an Kehlkopf und Atemwegen bei erwachsenen und pädiatrischen Patienten.

Über Eingriffe an den Atemwegen

Medtronic bietet ein umfangreiches Portfolio an gepowerten HNO-Instrumenten für die Kehlkopf-Chirurgie und Eingriffe an den Atemwegen. Einige unserer wichtigsten Produkte zur Behandlung von erwachsenen und pädiatrischen Patienten sind:

Gepowerte HNO-Instrumente

Straightshot M5-Microdebrider

Microdebrider

Straightshot Microdebrider-Klingen für Eingriffe an den Atemwegen

Dank seiner Präzision und Vielseitigkeit ist unser preisgekrönter Straightshot M5-Microdebrider bestens geeignet für eine Vielzahl an Läsionen im Bereich der Atemwege. Er ermöglicht individuell angepasste Einstellung der Drehzahl, Absaugung und Spülung sowie die bequeme Einfachheit von voreingestellten applikationsspezifischen Einstellungen. Über die innovative Fingerrad-Steuerung des Straightshot erleichtern die drehbaren Klingen auf einfache Weise die präzise Ausrichtung des Schneidefensters, ohne dass die Position des Handstücks geändert werden muss. Somit bleibt die Hand ruhig und stabil, während Sie in den beengten Raumverhältnissen der Atemwege operieren. 

Der Microdebrider kann für folgende Indikationen verwendet werden:

  • rezidivierende respiratorische Papillomatose (RRP)
  • tracheale oder laryngeale Polypektomie
  • Ausräumen trachealer und laryngealer Läsionen
  • Tonsillotomie und Adenoidektomie
  • Microdebridergestützte erweiterte Uvulopalatoplastik bei obstruktiver Schlafapnoe

Innovative Blades für die Atemwege

Unser Sortiment an applikationsspezifischen Straightshot Blades für Eingriffe an den Atemwegen gibt Ihnen maximale Flexibilität bei der Behandlung von erwachsenen und pädiatrischen Patienten. Die Auswahl der Blades für eine Anwendung wird durch die zu behandelnde Erkrankung und die anatomische Lage bestimmt. Das Spektrum der Schneidkanten reicht von der weniger aggressiven Skimmer Blade für die präzise Exzision kleiner Läsionen in schwierigen Arealen bis zu der stark aggressiven Tricut Blade für die rasche Resektion größerer, raumfordernder Wucherungen.

Erhältlich sind Blades der Längen von 18 bis 45 cm sowie von 2,9, 3,5 und 4,0 mm Durchmesser, um den variierenden Anforderungen der unterschiedlichen Patientenanatomien gerecht zu werden. Eine Auswahl unserer innovativen Blades sind:

Skimmer Blade

Skimmer Blade bei der Papillomresektion

  • Das Skimmer Blade für die präzise Exzision kleiner Läsionen in schwierigen Arealen. Sie wurde speziell für das schonende und rasche Abtragen rezidivierender respiratorischer Papillome (RRPs) in der Nähe der Stimmlippen bei gleichzeitiger Minimierung der Epithelschädigung entwickelt. Die Skimmer Blades bieten eine bessere RRP-Behandlung durch kürzere Eingriffszeiten, raschere Patientengenesung und die Vermeidung thermischer Verletzungen und anderer Risiken, die mit laserbasierten OP-Methoden verbunden sind.1 Bedingt durch die Tendenz des Papilloms zu Rezidiven und die daraus resultierenden zahlreichen Eingriffe kommt es zur zunehmenden Vernarbung und mangelhaften Ergebnissen bei der Sprechfähigkeit. Diese könnten möglicherweise vermieden werden - durch die Fähigkeit, Verletzungen der benachbarten intakten Gewebe durch Verwendung des Microdebriders zu verhindern.

 

Tricut Blade

Tricut Blade bei der Exzision eines suprastomalen Granuloms

  • Die Tricut Blade für die rasche Resektion größerer, raumfordernder Wucherungen.
  • Die gepowerte intrakapsuläre Tonsillotomie und Adenotomie (PITA) mit dem PITA-Instrumentenset hat sich in Studien als sichere und effektive Methode erwiesen und führt bei den meisten Patienten zu einer rascheren Genesung, weniger postoperativen Schmerzen und einer schnelleren Rückkehr zu normaler Ernährung als traditionelle Methoden.3-5

 


Quellen

1

El-Bitar MA, Zalzal GH. Powered instrumentation in the treatment of recurrent respiratory papillomatosis: an alternative to the carbon dioxide laser. Arch Otolaryngol Head Neck Surg 2002;128:425-8.

2

Holler T, Allegro J, Chadha NK et al. Voice outcomes following repeated surgical resection of laryngeal papillomata in children. Otolaryngol Head Neck Surgery 2009; 141: 522-526.

3

Derkay CS, Darrow DH, Welch C, Sinacori J. Post-tonsillectomy morbidity and quality of life in pediatric patients with obstructive tonsils and adenoid: microdebrider vs electrocautery. Otolaryngol Head Neck Surg 2006; Jan; 134(1):114-20.

4

Koltai PJ, Solares CA, Mascha EJ, Xu M. Intracapsular partial tonsillectomy for tonsillar hypertrophy in children. Laryngoscope 2002;112:17-19.

5

Schmidt R, Herzog A, Cook S, O'Reilly R, Deutsch E, Reilly J. Complications of tonsillectomy. A comparison of techniques. Arch Otolaryngol Head Neck Surg 2007;133:925-8.