Aortenklappenstenose Patientin

Herzklappen-erkrankungen

Aortenklappenstenose

Aortenklappenstenose

Bei einer Aortenklappenstenose ist die Öffnung der Herzklappe verengt. Das Blut kann nicht mehr korrekt hindurchfließen. Aufgrund der verringerten Klappenöffnung pumpt das Herz gegen einen erhöhten Widerstand. Dies führt zu einer Mehrbeanspruchung – und daraus resultiert oft ein schlechterer Gesundheitszustand.

Den Ursachen einer Aortenklappenstenose kann trotz gesunden Lebenswandels meist nicht vorgebeugt werden. Die Gründe sind in der Regel altersbedingter Verschleiß und Verkalkung. Auch schwere Infektionen des Herzens können zu einer Verengung der Klappe führen.

Die Betroffenen klagen zu Beginn meist über Schwindel- und Schwächegefühl. Weitere Anzeichen können Schmerzen und Engegefühl im Brustkorb, Kurzatmigkeit, schnelle Erschöpfung, Herzklopfen, Herzrasen und Herzrhythmusstörungen bzw. Vorflimmern sein.

Unbehandelt bedeutet eine Herzklappenverengung oft schwerwiegende gesundheitliche Probleme. Sie kann nicht medikamentös behandelt werden. Meist wird ein Eingriff erforderlich und die verengte Herzklappe ersetzt.

 


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.