Patient golfing

HERZMONITORE

Synkopen (Ohnmacht)

DIAGNOSE

Eine Synkope ist ein plötzlicher Verlust des Bewusstseins, der Blutdruck fällt ab und das Gehirn wird nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Synkopen verlaufen ganz unterschiedlich – und auch die Ursachen können sehr verschieden sein. Eine mögliche Ursache können plötzlich auftretende Herzrhythmusstörungen sein. Doch nur wenn die Ursache bekannt ist, kann diese auch gezielt behandelt werden, um weitere Synkopen zu verhindern.

Um Herzrhythmusstörungen als Ursache für Ihre Synkope exakt festzustellen oder auszuschließen, ist eine regelmäßige EKG-Aufzeichnung notwendig. So werden Unregelmäßigkeiten im Herzrhythmus sicher erkannt. Die herkömmlichen Verfahren zeigen Ihrem Arzt in der Praxis oder Klinik eine Momentaufnahme der Herzfunktion zum Zeitpunkt der Untersuchung. Schlägt Ihr Herz dann regelmäßig, kann Ihr Arzt nichts erkennen. Häufig treten Herzrhythmusstörungen in größeren Abständen auf und werden nur zufällig durch ein EKG von einem bis mehreren Tagen entdeckt.

Die implantierbaren Herzmonitore von Medtronic sind eine Art “mobiles” EKG-Gerät. Überall und rund um die Uhr speichern die Reveal Herzmonitore automatisch alle Herzaktivitäten – und das bis zu drei Jahre lang. Sie überwachen fortlaufend den Herzrhythmus und unterstützen so Ihren Arzt bei der Diagnose. Schlägt Ihr Herz zu schnell, zu langsam oder zu unregelmäßig, speichert der Reveal Herzmonitor automatisch ein EKG ab. Die im Herzmonitor gespeicherten Daten kann Ihr Arzt dann in der Praxis/Klinik mit einem externen Gerät abfragen.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.