Menschen beim Angeln

Ballon-Angioplastie und Stent-Implantation

Koronare Herzkrankheit (KHK)

Ballon-Angioplastie und Stent-Implantation

Stents sind kleine Gitterröhrchen aus Metall, die nach einer Ballonangioplastie (=Gefäßaufdehnung mittels eines Ballons) eingesetzt werden, um ein Gefäß dauerhaft offen zu halten. Wir bieten neben konventionellen (reinen Metallstents) größtenteils Stents, die mit einem Medikament beschichtet sind, sogenannte Drug -Eluting Stents.

Die Stent-Implantation ist ein minimalinvasiver Eingriff, bei dem ein Stent und ein Ballon benutzt werden, um bei einer Herzerkrankung die Plaqueablagerungen in einer Koronararterie dauerhaft zur Seite zu drücken. Der Stent verbleibt dauerhaft im Gefäß und wächst im Laufe der nächsten Monate ein!

 


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.