Patient golfing

Herzklappen-erkrankungen

Herzklappenkonstruktion und Herzklappenersatz

Therapie

Eine Herzklappenerkrankung kann mit Medikamenten, minimalinvasiven Eingriffen oder einer Operation am offenen Herzen behandelt werden. Um eine Herzklappe wieder herzustellen oder sie zu ersetzen, stehen verschiedene Technologien zur Verfügung.

Herzklappen rekonstruieren:

Eine Herzklappenrekonstruktion ist ein chirurgischer oder minimal-invasiver Eingriff, bei der die Klappe repariert wird. Üblicherweise werden die so genannten Segel oder Taschen der Klappe behandelt, die sich für den Blutstrom öffnen und schließen.

Herzklappen ersetzen:

Wenn eine Rekonstruktion der Herzklappe nicht möglich ist, kann eine neue Klappe die effizienteste Lösung sein. Hierbei wird die erkrankte Herzklappe vollständig ausgetauscht.

 

Beide Operationen werden normalerweise in Vollnarkose durchgeführt, da der Arzt für die Klappenbehandlung den Brustkorb öffnen muss. Das Herz wird an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen, die während der Operation die Herzfunktion übernimmt.

Das TAVI-Verfahren

Inzwischen gibt es auch die Möglichkeit minimal-invasiver Eingriffe, zum Beispiel der Implantation einer Aortenklappen-Prothese über einen Katheter (Transkathetertechnologie). Dieses Verfahren wird auch TAVI genannt (Transkatheter-Aortenklappen-Implantation). 

Für Patienten, die ein erhöhtes Risiko für den chirurgischen Ersatz der Aortenklappe aufweisen, bedeutet das TAVI-Verfahren oft geringere Risiken und kürzere Genesungszeiten. Bei dieser Behandlungsoption wird der Brustkorb nicht geöffnet. Stattdessen wird die neue Herzklappe über einen Katheter an der Leiste eingeführt. Das Verfahren wird auch „Schlüssellochverfahren“ genannt.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.