Kryoablation Patienten

Leben nach der Therapie

Herzrhythmusstörungen im Vorhof

Leben nach der Therapie

Nach einer erfolgreichen Ablation sind in der Regel die Beschwerden und Symptome im Zusammenhang mit der Herzrhythmusstörung verschwunden. Sie können sich wieder aktiv am Alltagsleben beteiligen. Bereits vor der Prozedur informiert Sie Ihr Arzt über die Erfolgsaussichten der Behandlung. Eventuell werden Sie erneut unter Herzrhythmusstörungen leiden. In diesem Fall kann der Arzt raten, die Ablation zu wiederholen.

Die Nachsorge

Eine wichtige Rolle spielen regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen: bei Patienten mit Vorhofflimmern üblicherweise im ersten Jahr nach der Ablation alle drei Monate, danach mindestens zwei Jahre lang halbjährlich. Bei Bedarf kann ein implantierbarer Herzmonitor  den Behandlungserfolg bei Vorhofflimmern überwachen und Unregelmäßigkeiten des Herzschlags bis zu drei Jahre lang abspeichern.

WEITER: Visia AF MRI


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.