Arzt und Patient sprechen über die Krankheit des Patienten

Beratung und Screening-Test

Schwere Spastik

88Prozent

Ihr Arzt wird bei der Entscheidung, ob Sie für eine ITB-Therapie geeignet sind, viele entscheidende Kriterien heranziehen. Eine ITB-Therapie ist möglicherweise für Sie geeignet, wenn:

  • eine schwere Spastik Ihre funktionellen Fähigkeiten, Körperpflege, ihr Wohlbefinden oder Ihre Aktivitäten des Alltags beeinträchtigt.
  • Sie auf den intrathekalen Screening-Test mit Baclofen ansprechen.
  • Sie mit oral verabreichtem Baclofen unzureichende Resultate erzielt haben oder nicht verträgliche Nebenwirkungen hatten (wenn die schwere Spastik mit Multipler Sklerose oder Rückenmarksverletzungen assoziiert ist).
  • die der Spastik zugrundeliegende Verletzung mindestens ein Jahr zurückliegt (nur bei Schädel-Hirn-Trauma).
  • Ihre Körpergröße für eine implantierte Pumpe ausreicht.
  • Sie nicht allergisch auf Baclofen reagieren.
  • keine Infektion bei Ihnen vorliegt.

Beratungsgespräch

Wenn Sie herausfinden möchten, ob eine ITB-Therapie für Sie geeignet ist, bitten Sie zunächst um eine Beurteilung Ihrer Spastik. Ihr Arzt kann die Beurteilung selbst durchführen oder Sie an einen auf spastische Störungen spezialisierten Arzt überweisen. Die meisten auf die Behandlung spastischer Störungen spezialisierten Ärzte, sind Neurologen oder Fachärzte für Rehabilitation und Physikalische Medizin.

Zum Beratungsgespräch gehört in der Regel:

  • Ein Fragebogen
  • Eine Anamnese
  • Eine Untersuchung
  • Standardmethoden zur Beurteilung der Spastik

Ihr Arzt wird bei einem weiteren Termin die Untersuchungsergebnisse, Ihre Ziele und mögliche Therapien mit Ihnen besprechen. Wenn eine ITB-Therapie für Sie in Frage kommt, ist der nächste Schritt eine Testphase.

DIE TESTUNG

Mit dem Screening-Test kann festgestellt werden, ob die ITB-Therapie für Sie in Frage kommt. Bei diesem Test wird eine kleine Menge eines antispastisch wirkenden Medikaments in den das Rückenmark umgebenden flüssigkeitsgefüllten Raum (Liquorraum) abgegeben.Dies erfolgt entweder über eine Injektion oder über eine externe Pumpe.

In klinischen Studien konnte die ITB-Therapie während des Screening-Tests, die Spastik bei 97 % der Patienten mit einer durch multiple Sklerose oder eine Rückenmarkverletzung bedingten Spastik lindern.1

Festlegen von Behandlungszielen

Es ist wichtig, dass Sie realistische Erwartungen hinsichtlich der Behandlung mit einer Baclofenpumpe haben. Fertigen Sie mit Ihrem Arzt eine Liste der Ziele an, die Sie mit dieser Therapie möglicherweise erreichen können. Hier finden Sie einige Beispiele für mögliche Behandlungsziele, je nach Ihrer persönlichen Situation:

  • Verbesserung meiner Bewegungsfähigkeit.
  • Weniger Krämpfe.
  • Weniger Schmerzen.
  • Reduzierung der oralen Einnahme von Baclofen, wenn Zustände der Verwirrung und Müdigkeit eintreten.
  • Angenehmeres Sitzen ermöglichen.
  • Erleichtern des Umsetzens.
  • Verbesserung des Gleichgewichts.
  • Weniger müde sein.
  • Weiter gehen können.
  • Problemloseres Anziehen, Körperpflege, Essen.

Literatur

1

Penn RD. Intrathecal baclofen for spasticity of spinal origin: seven years of experience. J Neurosurg. 1992;77: 236-240


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.