Arzt und Patient sprechen über die Krankheit des Patienten

Vorsichtshinweise mit Blick auf körperliche Aktivität

Schwere Spastik

Seien Sie achtsam, auch in Ihrer Freizeit

Bestimmte Aktivitäten können das Baclofen-Pumpensystem beschädigen oder gefährlich für Sie sein. Befolgen Sie hinsichtlich der Aktivitäten, die Sie vermeiden sollten, immer die Anweisungen Ihres Arztes. Unten befindet sich eine Liste mit häufigen Anweisungen.

Beugung, Drehung, Springen, Dehnung

Vermeiden Sie plötzliche, übermäßige, wiederholte Bewegungen wie beim Beugen, Drehen, Springen und Dehnen des Körpers. Diese Bewegungen können das Pumpensystem beschädigen und eine Reparatur bzw. ein Auswechseln erforderlich machen. Sie können außerdem den Katheter aus seiner Position verschieben, knicken oder blockieren. Damit wird kein Arzneimittel mehr abgegeben, was schwere Symptome eines Baclofen-Entzugs auslösen kann.

Alkohol und Arzneimittel

Intrathekales Baclofen kann einige Menschen schläfrig machen. Dies kann die Wirkung von Alkohol und anderen Beruhigungsmitteln verstärken. Sie sollten beim Führen von Fahrzeugen, dem Bedienen von gefährlichen Maschinen oder anderen Aktivitäten, die im Falle von Schläfrigkeit mit Gefahren verbunden sind, vorsichtig sein.

Heiße Bäder, Dampfbäder, Sauna und Sonnenbank

Sie sollten diese vermeiden, insbesondere bei Temperaturen über 39 °C. Mit steigender Temperatur des Körpers nimmt die Flussrate der Pumpe zu. Die Pumpe könnte zu viel Arzneimittel abgeben, was zu schweren Schäden oder zum Tod führen kann.

Tauchen

Tauchen Sie nicht tiefer als 10 m. Das Tauchen in größeren Tiefen kann die Pumpe beschädigen, was ein Auswechseln im Rahmen eines weiteren Eingriffs notwendig machen kann. Diskutieren Sie die Wirkungen von hohem Druck auf die Pumpe vor einem Tauchgang mit Ihrem Arzt. Mit steigendem Druck nimmt der Pumpenfluss ab. Die Pumpe könnte zu wenig oder kein Arzneimittel abgeben, was zu schweren Schäden oder zum Tod führen kann.

Sicherheitskontrollen und Metalldetektoren

Sicherheitskontrollen und Metalldetektoren beschädigen Ihre Pumpe nicht. Das Metall in der Pumpe kann jedoch einen Alarm auslösen. Senken Sie die Wahrscheinlichkeit eines Metalldetektoralarms, in dem Sie sich so kurz wie möglich in der Nähe von Sicherheitskontrollen in Läden bzw. am Flughafen aufhalten. Lehnen Sie sich nicht auf die Sicherheitskontrollgeräte. Wenn Sie einen Metalldetektoralarm auslösen, zeigen Sie dem Sicherheitspersonal Ihre Geräte-ID-Karte von Medtronic vor.

Haushaltsgegenstände

Ordnungsgemäß funktionierende und geerdete Haushaltsgeräte stören das Pumpensystem nicht.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.