LauraPortrait

Fragen und Antworten THS-Therapie

Morbus Parkinson

Wie lange dauert es, bis die Therapie nach der Implantation zu wirken beginnt?

Meist wird ein THS-System erst aktiviert, nachdem der Heilungsprozess nach der Operation abgeschlossen ist. Nach erfolgter Einstellung können dieSymptome direkt abnehmen. Optimale Ergebnisse werden gewöhnlich nach mehreren Programmierterminen bei dem Arzt oder der Pflegekraft erhalten, der bzw. die das Gerät programmiert.

Zurück nach oben


Spüre ich die Stimulation?

Viele Menschen mit einem THS-System spüren die Stimulation überhaupt nicht. Manche spüren jedoch ein leichtes Kribbeln, wenn die Stimulation zum ersten Mal aktiviert wird. Wenn die Stimulation sich verändert oder unangenehm wird, sollte man sich unverzüglich an seinen Arzt wenden.

Zurück nach oben


Können normale Alltagsaktivitäten wieder aufgenommen werden?

Patienten, denen ein THS-System implantiert wurde, sollten in den ersten Wochen nach der Operation anstrengende Aktivitäten, das Heben von Armen über die Schulterhöhe und ein übermäßiges Strecken des Halses vermeiden. Jeder Träger eines Hirnschrittmachers sollte mit seinem Arzt besprechen, welche Aktivitäten, die vor der Operation schwer fielen, allmählich wieder probiert werden können.

 

Zurück nach oben


Ist der Neurostimulator sichtbar?

Je nach Körperbau kann der Neurostimulator als kleine Wölbung unter der Haut sichtbar sein. Die Komponenten des Systems sind jedoch vollständig implantierbar und im Allgemeinen nicht sichtbar.

 

Zurück nach oben


Handelt es sich bei der THS um eine Therapie, die mein Leben lang unverändert im Körper bleibt?

Nein. Die THS-Therapie ist einstellbar, sodass die Stimulation im Laufe der Zeit so angepasst werden kann, dass die Kontrolle über die Symptome eines Patienten erhalten bleibt. Das System kann bei Bedarf auch abgestellt oder operativ entfernt werden.

Zurück nach oben


Kann ich mit einem THS-System mittels MRT untersucht werden?

Sieben von zehn Personen mit Parkinson, die für die THS-Therapie infrage kommen, benötigen nach der Implantation möglicherweise ein MRT*. Medtronic bietet THS-Systeme mit einer CE-Zertifizierung für Ganzkörper- MRT-Untersuchungen unter definierten Bedingungen an. Patienten sollten mit Ihrem Arzt sprechen, wenn ihnen eine MRT-Untersuchung verschrieben wird.

Zurück nach oben


Was ist der geschichtliche Hintergrund der THS?

Neurologen und Neurochirurgen nutzen die elektrische Stimulation seit den 1960er Jahren, um spezifische Stellen im Gehirn zu lokalisieren und zu unterscheiden. Medtronic entwickelte in den 1980ern, in Verbindung mit führenden internationalen medizinischen Forschern, eine Technologie zur Hirnstimulation.

Die Medtronic THS-Therapie wird derzeitig für die Behandlung von Parkinson-Krankheit, essentiellem Tremor, Dystonie und Zwangserkrankung eingesetzt. Seit 1997 sind weltweit mehr als 150.000 Patienten mit der THS-Therapie von Medtronic behandelt worden.2

Seit mehr als 30 Jahren hilft die Tiefe Hirnstimulation Menschen weltweit.

Zurück nach oben


Kann die THS einen Morbus Parkinson heilen?

Derzeit gibt es für den Morbus Parkinson keine Heilung. Die THS kann einige der Symptome des Morbus Parkinson1 lindern, jedoch die ursächliche Erkrankung nicht heilen. Wenn die Behandlung abgebrochen wird, werden Ihre Symptome zurückkehren.


Literatur

1

Medtronic DBS Therapy for Parkinson's Disease and Essential Tremor Clinical Summary, 2009.

2

Interne Daten von Medtronic, Inc.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.