LauraPortrait

Nach dem Eingriff

Tiefe Hirnstimulation

TherapieablaufDBS

Erholung nach der Operation

Die Länge des Krankenhausaufenthalts nach der Implantation des Schrittmachers ist unterschiedlich, doch dauert es oft nur ein paar Tage, bis die Voruntersuchungen und der Eingriff für die Implantation erfolgt sind.

Nach dem Eingriff werden Ihr Arzt oder eine Pflegekraft Ihnen Informationen über die Versorgung zuhause geben. Diese Informationen beinhalten oft die Art der Arzneimittel, den Heilungsprozess nach dem Eingriff und wann die Aktivitäten des Alltags wieder aufgenommen werden können.

Bei den meisten Patienten vollzieht sich die Heilung rasch und mit nur wenigen Beschwerden. Dennoch raten Ärzte dazu, über mehrere Wochen nach der Implantation Überanstrengungen zu vermeiden.

Ihr Arzt wird entscheiden, wann Ihr Neurostimulator einzuschalten ist. Dies kann direkt nach der OP oder erst, nachdem die Heilung abgeschlossen ist (nach mehreren Wochen) geschehen.

Genesung

Eine vollständige Heilung nach einer Operation kann mehrere Wochen dauern. Während des Heilungsprozesses könnten Sie ein unangenehmes Gefühl an den Zugangsstellen auf Ihrem Kopf und an der Stelle der Implantation des Neurostimulators spüren. Das ist normal und gehört zum Heilungsprozess. Sollten Sie ungewöhnliche Symptome oder Schmerzen haben, kontaktieren Sie Ihren Arzt.

Tägliche Aktivitäten und Übungen

Halten Sie sich während Ihrer Erholung an die Anweisungen Ihres Arztes zu Aktivitäten wie dem Beugen des Halses, dem Anheben Ihrer Arme über Ihre Schultern oder zu anstrengenden Tätigkeiten wie das Heben schwerer Gegenstände.

Regelmäßige Arztbesuche und Nachsorge

Es kann nach dem Verfahren eine Weile dauern, bis sich eine bestmögliche Symptomkotrolle einstellt. Besuche in Ihrer Klinik zur Einstellung Ihres Schrittmachers nach dem Eingriff und regelmäßigen Anpassungen sind in der THS-Behandlung üblich.

Während dieser Kontrollen beurteilt Ihr Arzt vielleicht Ihr Befinden und den Bewegungsumfang im Bereich des Neurostimulators und der Verlängerungen. 

Anpassung der Stimulation

Ihr Arzt wird Ihren Neurostimulator so programmieren, dass Ihre Symptome damit am besten kontrolliert und Nebenwirkungen gleichzeitig minimiert werden. Zur Nutzenmaximierung der Behandlung werden Nachsorgetermine festgelegt. Für die Anpassung der Stimulation sind eventuell mehrere Termine notwendig, bis die richtigen Einstellungen gefunden werden. Eventuell gibt Ihnen Ihr Arzt auch ein Handgerät mit nach Hause, um Ihre Therapieeinstellungen selbst anzupassen.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.