LauraPortrait

Weitere Hinweise

Tiefe Hirnstimulation

Sollten Sie ein THS-System haben, werden Sie dies im Alltag kaum merken. Es wird Sie bei alltäglichen Aktivitäten und normalen sportlichen Betätigungen nicht behindern. Sie sollten mit Ihrem Arzt lediglich über Aktivitäten sprechen, die überdurchschnittliches Strecken oder Beugen nötig machen. Besprechen Sie es einfach mit Ihrem Arzt, sollten Sie Extremsport oder anstrengende Reisen planen.  

Wann sollten Sie etwas vorsichtig sein

Bei Aktivitäten, die zu Unfällen oder Stürzen führen können, sollten Sie vorsichtig sein. Bei plötzlichen, ruckartigen Bewegungen besteht beispielsweise die Möglichkeit eines Verschiebens der Elektroden. Bei Stürzen können Teile des implantierten Systems beschädigt werden. Das könnte einen weiteren Eingriff zum Ersatz defekter Komponenten nötig machen.

Vorbereitet sein

  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie sich nicht wohl fühlen oder Probleme mit Ihrem Neurostimulator auftreten
  • Lernen Sie den Namen und die Modellnummer Ihres Neurostimulators auswendig
  • Informieren Sie Ihre Familie und Ihren Freundeskreis über Ihr THS-System, damit sie Ihnen bei einem Notfall helfen können

Geräteüberprüfungen

Es ist extrem wichtig, dass Sie alle Nachsorgeuntersuchungen zur Überprüfung Ihres Geräts einhalten.

Ihr Arzt wird Termine für diese regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen festlegen, um:

  • Sicherzustellen, dass Ihr THS-System richtig funktioniert
  • Ihre Stimulation, basierend auf der Kontrolle Ihrer Symptome, bei Bedarf einstellen
  • Den Batteriestatus des Neurostimulators prüfen, um zu ermitteln, ob Ihr Gerät demnächst ausgetauscht werden muss

Wenden Sie sich an Ihren Arzt

Kontaktieren Sie Ihre Arztpraxis mit allen medizinischen Fragen und allen Fragen zum Medikament und zur Therapie. Ihr Arzt hat Zugriff auf Ihre Krankengeschichte und Ihre medizinischen Daten und kann Änderungen Ihrer Symptome am besten diagnostizieren.

Fragen Sie Ihren Arzt, wie Sie den Bereitschaftsdienst erreichen können, falls medizinische Probleme außerhalb der Praxisöffnungszeiten oder an Wochenenden und Feiertagen auftreten.

Patientenhandbuch

Im Patientenhandbuch werden Ihr THS-System und die Behandlung beschrieben. Nach der Implantation des Systems erhalten Sie ein Exemplar.

Patientenausweis

Führen Sie immer Ihren Patientenausweis mit. Aus diesem Ausweis geht hervor, dass Sie ein Implantat tragen.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.