Menschen beim Malen

Programmieren Ihres Neurostimulators

Chronische Schmerzen

 

Bei der Neurostimulation werden schwache elektrische Impulse an eine Region nahe Ihrer Wirbelsäule abgegeben. Drei Faktoren bestimmen, wie die Therapie sich anfühlt:

  • die Amplitude des schwachen elektrischen Impulses,
  • die Impulsdauer,
  • die Impulsrate.

Sie können diese Einstellungen mit Ihrem Programmiergerät MyStim® so anpassen, dass Sie die bestmögliche Therapie erhalten. Ihr Arzt entscheidet, auf welche dieser Einstellungen Sie zugreifen können.

Er kann auch Programmiergruppen erstellen, die angepasst sind für:

  • eine spezielle Aktivität,
  • eine Schmerzregion,
  • einen Schmerztyp.

Mit Ihrem MyStim Programmiergerät können Sie dann die gewünschte Gruppe auswählen und die Einstellungen dieser Gruppe anpassen.


Überblick über das MyStim Programmiergerät

Ihr Programmiergerät kommuniziert mit Ihrem Neurostimulator, indem es Signale an den Neurostimulator sendet und von ihm empfängt. Zur Kommunikation zwischen dem Neurostimulator und Ihrem MyStim Programmiergerät ist eine „Synchronisation“ erforderlich. Diese beiden Komponenten müssen richtig kommunizieren oder „synchronisiert“ sein, bevor Sie Änderungen der Stimulation vornehmen können.

Im nachfolgenden Diagramm finden Sie einen Überblick über die Art von Einstellungen, die Sie mit Ihrem MyStim Programmiergerät an Stimulationsgraden vornehmen können.

StimSettingIcons1 Die Amplitude ist die Stärke oder Intensität der Stimulation. Durch Erhöhen oder Erniedrigen der Amplitude können Sie die gefühlte Stärke der Stimulation oder die Größe der stimulierten Region ändern.
StimSettingIcons2 Die Impulsdauer ist das Maß für die Dauer des Impulses. Durch Einstellen der Impulsdauer können Sie die gefühlte Stärke der Stimulation oder die Größe der stimulierten Region ändern.
StimSettingIcons3 Die Rate ist die Frequenz bzw. die Zahl der pro Sekunde abgegebenen Impulse. Eine niedrige Rate kann sich wie ein Klopfen anfühlen. Sie können die Rate aber auch erhöhen, damit die Stimulation sich sanfter anfühlt.

Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.