Menschen beim Angeln

Therapien einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit

Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)

Die Ballon-Angioplastie und Stent-Einlage sind die beiden häufigsten Arten der Behandlung verschlossener Arterien ohne ein offenes chirurgisches Verfahren. Perkutane (durch die Haut eingeführte) transluminale Angioplastie (PTA)-Ballone gibt es, in Anpassung an die Anatomie des jeweiligen Patienten, in verschiedenen Größen, Längen und Formen. Stents sind kleine, erweiterbare Röhrchen aus einem Metallnetz, die Arterien offen halten. Mit beiden dieser minimalinvasiven Behandlungsoptionen von Medtronic können Sie Ihre aktive Lebensweise leichter wieder aufnehmen.

Worin besteht sie?

Ob die Behandlung nun in einer Ballon-Angioplastie mit medikamentenfreisetzender Ummantelung, aus der guten althergebrachten Ballon-Angioplastie oder einer Stent-Einlage besteht, liegt das Ziel der Behandlung einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit in der Wiederherstellung des Blutflusses durch eine verschlossene Arterie. Alle diese Methoden erfordern Spezialverfahren und -geräte, mit denen sich dieses Ziel erreichen lässt.

Weitere Informationen: Medikamentenfreisetzende Ballon-Angioplastie

Weitere Informationen: Ballon-Angioplastie

Weitere Informationen: Stenting (Stent-Einlage)


Unser medikamentenfreisetzender Ballon

Ihr Arzt wird einen medikamentenfreisetzenden Ballon auswählen, der Ihrem Bedarf am besten entspricht. Wir bieten einen medikamentenfreisetzenden Ballon zur Behandlung verschlossener Gefäße im oberen Bein, der sich durch überlegene Sicherheit und Wirksamkeit von der althergebrachten, konventionellen Ballon-Angioplastie abhebt.*

*IN.PACT SFA Studie, Daten im Archiv von Medtronic, Inc.

Weitere Informationen: IN.PACT® Admiral® medikamentenfreisetzender Ballon


Unsere pAVK-Ballone

Ihr Arzt wählt für die Angioplastie einen Ballon, der Ihrem Bedarf am besten gerecht wird. Wir bieten mehrere unterschiedliche Angioplastie-Ballone mit unterschiedlichen Funktionen an, damit wir eine große Bandbreite anatomischer Gegebenheiten abdecken können.

Weitere Informationen: Überblick über pAVK-Ballone


Unsere peripheren Stents

Ihr Arzt wählt den für jede Person am besten geeigneten Stent aus. Wir bieten sowohl Stents an, die mit einem Ballon expandierbar sind, als auch Stents, die von selbst expandieren.

Weitere Informationen: Vaskuläres Complete® SE Stentsystem

Weitere Informationen: Ballonexpandierendes Assurant Cobalt® Stentsystem


Nutzen und Risiken

Wie jedes chirurgisches Verfahren birgt auch die endovaskuläre Rekonstruktion einen potenziellen Nutzen und Risiken. Es ist wichtig, dass Sie sich über diesen potenziellen Nutzen und die Risiken im Klaren sind, wenn Sie sich über eine Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit Gedanken machen.

Weitere Informationen: Ballon-Angioplastie

Weitere Informationen: Stenting (Stent-Einlage)

UC201503768a EN


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.