Am Strand gehendes Paar

Herzschwäche

Technik im Detail

Geräte zur Therapie bei Herzschwäche

Ein Gerät zur Therapie bei Herzschwäche ist der implantierbare Cardioverter Defibrillator (ICD). Er ist eine sichere Therapieoption, die vor lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen schützen kann. Ein weiteres Gerät behandelt den asynchronen Herzschlag.  Dabei werden elektrische Impulse an die Hauptkammern des Herzens abgegeben, damit diese wieder gleichzeitig schlagen und die Pumpleistung des Herzens erhöht wird.

Beschreibung

Der ICD behandelt lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen und kann somit als sichere Therapiemöglichkeit vor dem plötzlichen Herztod schützen. Das CRT Gerät sorgt dafür, dass die Hauptkammern des Herzens im gleichen Rhythmus schlagen und somit die Pumpleistung des Herzens verbessert wird.
Weitergehende Informationen

Unsere Geräte zur Therapie bei Herzschwäche

Sowohl der ICD als auch das CRT-Gerät werden unter der Haut, meistens direkt unterhalb des Schlüsselbeins implantiert.
Weitergehende Informationen: Viva CRT-Gerät

Nutzen der Therapie

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob ein ICD oder eine CRT-Therapie das Richtige für Sie ist.
Weitergehende Informationen

WEITER: WAS SIND GERÄTE ZUR THERAPIE BEI HERZSCHWÄCHE?

 


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.