Weltkrebstag

Weltkrebstag am 4. Februar

03.02.2017
Daniela Bender

Am 4. Februar 2017 ist Weltkrebstag. Wir stellen euch aus diesem Anlass einige Produkte und Therapien vor, die unser Unternehmen anbietet, um Krebs frühzeitig zu erkennen oder die Auswirkungen für die Patienten erträglicher zu machen.

Darmkrebs frühzeitig erkennen mit der PillCam Colon
Zur Darmkrebsvorsorge haben wir die PillCam Colon im Portfolio. Wie der Name schon sagt, wird die PillCam Colon – genau wie eine Pille – geschluckt und zur Darmspiegelung (Colon Kapselendoskopie) eingesetzt.

Die PillCam ist nicht viel größer als ein 1-Cent-Stück.

Auf der sechs- bis neunstündigen Reise durch den Verdauungstrakt machen die Kameras in der PillCam etwa 400.000 Aufnahmen. Kleinste Gewebeauffälligkeiten bis zu einer Größe von 0,7 Millimetern können so dargestellt werden.Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland, die in vielen Fällen durch eine rechtzeitige Vorsorgeuntersuchung verhindert werden kann.

Colon Kapselendoskopie als Alternative zur herkömmlichen Darmspiegelung
Neben der allgemeinen Untersuchung beim Hausarzt, gehört eine gründliche Untersuchung des Stuhls, ein Bluttest, eine Darmspiegelung und/oder eine Colon Kapselendoskopie zu den Untersuchungsmethoden, die im Rahmen der Vorsorge eingesetzt werden.
Wer eine herkömmliche Darmspiegelung für sich ausschließt, dem steht mit der Kapselendoskopie eine sehr gute Alternative zur Verfügung. Dieses Untersuchungsverfahren ist noch komplikationsärmer als die herkömmliche Darmspiegelung, absolut schmerzfrei und nicht-invasiv, d. h. es findet keine instrumentelle Untersuchung des Intimbereichs statt. Außerdem entfällt im Gegensatz zur herkömmlichen Darmspiegelung die Notwendigkeit der Betäubungsspritze.
Die Kosten für eine Kapselkoloskopie mit der PillCam werden von einigen Krankenkassen übernommen.
Weitere Infos findet Ihr hier.

OsteoCool bei Knochenmetastasen: Energie und Hitze nehmen den Kampf gegen die Tumorzellen auf
Unsere Therapiemethode OsteoCool wurde für mehr Schmerzfreiheit und mehr Lebensqualität bei Patienten mit Knochenmetastasen entwickelt.
Krebserkrankungen haben enorme Auswirkungen auf das Leben der betroffenen Patienten. Kennzeichnend für die Erkrankung ist unter anderem die Absiedelung bösartiger Geschwülste in Nachbarorgane. Je nach Tumorart gelangen diese Tochtergeschwülste in den Knochen und in die Wirbelsäule. Für den Patienten ist diese Situation häufig mit erheblichen Schmerzen verbunden. Mit fortschreitendem Tumorwachstum steigt das Risiko einer schmerzhaften Fraktur und zusätzlicher neurologischer Komplikationen durch Druck des Tumors auf das Rückenmark.

Kleinste Sonden bekämpfen mit Energie und Hitze die Tumorzellen
Bei OsteoCool werden dünne Sonden minimalinvasiv in einen Knochen oder in einen Wirbelkörper eingebracht. Über diese wird gezielt Energie und Hitze auf das Tumorgewebe abgegeben. Eine Temperatur zwischen 70 bis 75°C sorgt für eine schnelle und dauerhafte Abtötung der Tumorzellen. Dadurch können Folgeerkrankungen wie Knochenbrüche durch eine Ausbreitung der Krebszellen hinausgeschoben oder verhindert werden.

Schneller Schmerzfrei und eine verbesserte Lebensqualität
Die OsteoCool -Therapie ist für Patienten geeignet, bei denen bisherige Behandlungsmöglichkeiten, wie etwa die Strahlentherapie, nicht möglich oder nicht erfolgreich waren. Durch OsteoCool kann zwar die Krebserkrankung nicht geheilt werden, aber die Patienten sind danach schneller schmerzfrei und haben damit eine höhere Lebensqualität.

Hintergrund: Weltkrebstag
Der Weltkrebstag findet weltweit jedes Jahr am 4. Februar statt. Ins Leben gerufen wurde er erstmals am 4. Februar 2006 von der Weltkrebsorganisation UICC. Das Motto in diesem Jahr lautet „Wir können. Ich kann.“ Damit heben die Initiatoren hervor, dass sich jeder dem Kampf gegen Krebs anschließen kann – egal, ob als Einzelperson oder im Kollektiv.
In Deutschland erkranken etwa 500.000 Menschen pro Jahr bundesweit an Krebs.

Kategorie: 
Unsere Produkte und Therapien