640G

Diabetes MiniMed 640G

Informationen für Fachkreise

Mehr Freiheit und Spontanität mit der MiniMedTM 640G Insulinpumpe

MiniMed 640G Feature

Guardian 3 Generation

GuardianTM Link 3 Transmitter

  • Überwacht permanent den Zustand und ermittelt die Leistung des Sensors, um eine sichere Insulinabgabe zu gewährleisten1

GuardianTM Sensor 3

  • Sensor-Tragedauer bis zu 7 Tage
  • Unser präzisester Sensor - mit einer MARD von 8,7%1
  • Kürzere Initialisierungsphase als EnliteTM Sensoren - nur 45 Minuten ab Setzen des Sensors3,4
  • Jetzt neu: Indikation für den Arm3

Für jede Mahlzeit die beste Option - BolusExpert

Der BolusExpert (Bolusrechner) berechnet die empfohlene Insulinmenge zu einer Mahlzeit, basierend auf dem aktiven Insulin, der eingegebenen Kohlenhydratmenge, dem festgelegten Zielbereich, dem BE-/KE-Faktor und dem Korrekturfaktor. Zunächst müssen die Grundeinstellungen des BolusExpert zusammen mit dem Diabetes-Team einprogrammiert werden. Anwender müssen dann in der täglichen Anwendung nur noch die Menge der Kohlenhydrate und ihren aktuell gemessenen Blutzuckerwert eingeben, damit der BolusExpert die empfohlene Insulinmenge für die Mahlzeit und für das Korrekturinsulin berechnen kann.

Bolus-Option

Drei Bolus-Optionen stehen zur Verfügung:

  • Normal-Bolus - hier wird die gesamte Bolus-Menge sofort abgegeben
  • Verlängerte Bolus – hier wird der Bolus gleichmäßig über einen bestimmten Zeitraum abgegeben
  • Dual-Bolus – hier wird ein Teil des Bolus sofort und der Rest gleichmäßig über einen bestimmten Zeitraum abgegeben
Bolusarten

Der Verlängerte und der Dual-Bolus können jederzeit gestoppt werden, auch ohne die gesamte Insulinabgabe anzuhalten. Das Bolus-Tempo kann passend zur aktuellen Lebenssituation von „langsam“ bis „schnell“ differenziert eingestellt werden.

Aktives Insulin direkt im Blick

Die MiniMed 640G verfolgt die Bolusinsulinabgaben des Anwenders. Die Insulinpumpe zeigt Ihnen das aktive, noch wirkende Bolusinsulin direkt auf dem Startbildschirm an und hilft Ihnen somit nicht mehr Insulin als nötig abzugeben. Gegebenenfalls können Sie Maßnahmen ergreifen, wenn die Gefahr einer Hypoglykämie besteht.

Individuelle Einstellungsoptionen

Die MiniMed 640G verfügt über viele individuelle Einstellungsmöglichkeiten, welche den Anwender dabei unterstützen den Insulinbedarf an den Alltag anzupassen. Erinnerungen und individuell programmierbare Basal- und Boluseinstellungen helfen dabei nichts Wichtiges zu vergessen und den unterschiedlichen Bedürfnissen am Tag und in der Nacht gerecht zu werden.

Das passende Messgerät - CONTOUR NEXT LINK 2.4

Die Blutzuckermesswerte werden automatisch an die Pumpe gesendet. Eine Bolus-Abgabe ist per Knopfdruck am Messgerät möglich. Mit dem Contour Next Link 2.4 können die Pumpendaten direkt an die CareLink Software über den USB-Anschluss übertragen werden. Die Batterie des Blutzucker-Messgerätes kann über den USB-Anschluss des Computers direkt aufgeladen werden.

Schutz vor Hypoglykämien durch SmartGuardTM Technologie


Mit dem optimierten Guardian Sensor 3 in Kombination mit dem Guardian Link 3 Transmitter können die Glukosewerte komfortabel und genau überwacht werden. Durch einstellbare Alarme kann vor zu hohen oder zu niedrigen Glukosewerten gewarnt werden. Die MiniMed 640G verfügt zusätzlich über SmartGuard, eine weltweite Innovation: SmartGuard unterbricht die Insulinzufuhr automatisch, wenn vorherzusehen ist, dass sich die Sensorglukose einem niedrigen Grenzwert nähert und nimmt die Insulinzufuhr auch automatisch wieder auf, sobald die Sensorglukose sich normalisiert hat. Somit kann SmartGuard vor Hypoglykämien schützen und gleichzeitig eine reaktive Hyperglykämie vermeiden. Die untere Grafik illustriert, wie SmartGuard funktioniert. 

SmartGuard Wirkungsweise

Abb.: Wirkungsweise der SmartGuard-Technologie zur vorausschauenden (prädiktiven) Unterbrechung der Insulinzufuhr bei Gefahr einer Hypoglykämie

STOP = SmartGuard unterbricht die Insulinabgabe, wenn der Sensorglukosewert:

  • weniger als 70 mg/dl über dem „Grenzwert Niedrig“ und
  • voraussichtlich in 30 Min. einen Wert 20mg/dl über „Grenzwert Niedrig“ unterschreitet

START = Die Unterbrechung der Insulinabgabe wird aufgehoben wenn:  

  • der Anwender manuell zuschaltet oder
  • der Glukosewert ≥ 20 mg/dl über dem „Grenzwert Niedrig“ ist, in 30 Min. ≥ 40 mg/dl darüber liegen wird und seit der Abschaltung ≥ 30 Min. vergangen sind oder
  • die Insulinzufuhr über 2 Stunden unterbrochen war

Nach Wiederaufnahme der Insulinabgabe müssen ≥ 30 Min. vergehen, bis eine erneute Abschaltung möglich ist.

Alle Vorteile der MiniMed 640G auf einen Blick

Mehr Freiheit & Spontanität

  • Weltweit erstes System mit klinisch nachgewiesener vorausschauender Hypoglykämievermeidung2
  • Insulinpumpe und CGM-Monitor in einem Gerät
  • Aktuelle Glukosewerte alle 5 Minuten, Trendinformation und individuelle Alarme

Verbessertes Design

  • Wasserfest
  • Einfache und diskrete Bolusabgabe über das  Blutzuckermessgerät Contour Next Link 2.4
  • Farbdisplay mit automatischer Helligkeitsanpassung

Individuelle Einstellungsoptionen

  • Einfache Mahlzeitendosierung mittels BolusExpert unter Berücksichtigung des noch aktiven Insulins
  • Voreinstellungen für Boli und temporäre Basalraten
  • Einstellbare Audio-Optionen und Lautstärke der Alarme

Quellen:

1

Christiansen M.P., et al. Diabetes TechnolTher. 2017;19(8):446-456 GSR data were obtained using the Guardian Link 3 transmitter calibration algorithm and calibration values from the MiniMed 640G insulin pump.

2

Choudhary P. et al.: Performance of the predictive low glucose management feature of the MiniMed 640G system in a user evaluation study [abstract]. Diabetes. 2015; 64 (suppl 1):A277.

3

Guardian Sensor 3 User Guide

4

Enlite™ User Guide