Der My CareLink Patientenmonitor

Der Patientenmonitor von Medtronic nutzt die weltweite Mobilfunktechnologie.
So können Sie schnell und einfach Daten an Ihren Arzt senden.

Einfache Bedienung
Anschauliche Animationen auf dem Bildschirm des Patientenmonitors leiten Sie Schritt für Schritt durch die Übertragung. Durch die einfachen Formulierungen auf dem Bildschirm können Sie den Patientenmonitor einfach an das Stromnetz anschließen und sofort benutzen.


Einfach mitnehmen
Sie können beruhigt verreisen, Der Patientenmonitor kann problemlos von fast überall in der Welt eine Verbindung zu Ihrem Arzt herstellen.

Einfache Verbindung
Die Mobilfunktechnologie des Patientenmonitors verbindet Sie sehr schnell mit Ihrem Arzt. Dazu brauchen Sie weder einen Festnetzanschluss noch ein Mobiltelefon. Solange Sie sich im Versorgungsbereich eines Mobilfunknetzes befinden, kann der Patientenmonitor Daten Ihres Implantates an Ihren Arzt senden. Wie bei anderen Mobilfunkgeräten wird die Verfügbarkeit von Mobilfunknetzen von Faktoren beeinflusst. Das Mobilfunksignal kann gelegentlich unterbrochen oder die Signalstärke nicht ausreichend sein.

Bitte beachten Sie, dass der MyCareLink Patientenmonitor kein Notfallsystem ist. Wenn Sie Beschwerden haben, wenden Sie sich bitte sofort an einen Arzt.

Die Datenübertragung mit dem My CareLink Patientenmonitor

Automatische Datenübertragung

Einige Implantate sind in der Lage Daten automatisch zu übertragen. In diesem Fall beginnt die Übertragung automatisch, wenn Sie sich in Reichweite des Patientenmonitors aufhalten. Zu diesen Implantaten zählen einige ICDs, CRT-Ds, der Reveal LINQ Herzmonitor und neueste HSM und CRT-Ps.

Um Ihren Monitor für automatische Übertragungen zu nutzen, schließen Sie den Patientenmonitor an einer normalen Steckdose an. Diese Steckdose sollte immer mit Strom versorgt sein.

Hinweis: Die Batterie des Abfragekopfes muss geladen werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie im Handbuch.

Falls Sie bereits eine erste manuelle Übertragung mit Ihrem Arzt zusammen vorgenommen haben, müssen Sie dies nicht erneut vornehmen. Falls nicht, dann befolgen Sie zu Beginn die Anweisungen für die manuelle Übertragung.

Der Monitor sollte in einem Umkreis von etwa zwei Metern um Ihr Bett aufgestellt werden, zum Beispiel auf dem Nachttisch, oder aber an einer Stelle im Haus, wo Sie viel Zeit verbringen.

Nach der erfolgreichen Durchführung der ersten manuellen Übertragung wird das Gerät zum vorgesehenen Übertragungsdatum automatisch die Daten senden. Wenn erforderlich, kann Sie Ihr Arzt auch um eine manuelle, nicht geplante Übertragung bitten. In diesem Fall befolgen Sie die Anweisungen für die manuelle Übertragung.

Falls Sie Ihren Patientenmonitor zum ersten Mal nutzen, folgen Sie der Beschreibung zur „manuellen Datenübertragung“

Manuelle Datenübertragung

Die manuelle Übertragung der Daten Ihres kardiologischen Implantats mittels des My CareLink Patientenmonitors erfolgt mithilfe eines Abfragekopfes, den Sie zu gegebenem Zeitpunkt über ihr Implantat halten. 

Dazu setzen Sie sich bequem hin und platzieren den Monitor so, dass Sie seine Vorderseite gut sehen können. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Monitor an einer Stelle mit einem guten Mobilfunksignal steht. Der gesamte in unserer Anleitung geschilderte Vorgang nimmt in der Regel nicht mehr als etwa drei Minuten in Ansrpruch. Je nachdem wie viele Daten von Ihrem Implantat aufgezeichnet und versendet werden, kann der Vorgang jedoch bis zu 12 Minuten dauern.

Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Datenübertragung

Sollten Sie Fragen zu Ihrem MyCareLink-Patientenmonitor haben, steht Ihnen unsere Patientenhotline montags bis freitags von 8 – 17 Uhr unter 02159 – 81 49 671 gerne zur Verfügung.

Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.

 

Referenzen

1

Schoenfeld MH, Compton SJ, Mead RH, et al. Remote monitoring of implantable cardioverter defibrillators: a prospective analysis. PACE 2004:27:757-763.

2

Medtronic CareLink Network: Clinic Satisfaction Survey, August 2004.