Krampfadern

Krampfadern

Chronisch venöser Rückfluss

Krampfadern - Der Hintergrund

Krampfadern können ein Anzeichen einer ernstzunehmender Erkrankung sein:
chronisch venöser Rückfluss.

Mehr als 30 Millionen Menschen leiden an Krampfadern. Die Gründe dieser Erkrankung sind vielfältig, meist ist eine angeborene Schwäche der Venenwände die Ursache. 

Gesunde Beinvenen haben Klappen, welche den Blutfluss zum Herzen hin unterstützen. Chronisch venöse Insuffizienz tritt auf, wenn diese Klappen nicht mehr richtig schließen, das Blut zurückfließt (venöser Rückfluss) und sich in den Beinen staut. Krampfadern sind die Folge. Wird dieser venöse Rückfluss nicht behandelt, können sich die Symptome mit der Zeit verschlimmern.

Chronisch venöser Rückfluss - der Hintergrund:

Die gesunde Vene und die refluxierende Vene:

Die Aufgabe der Venen ist es den Rückfluss des Blutes zum Herzen hin zu unterstützen.

Symptome von chronisch venösem Rückfluss

  • Krampfadern
  • Schmerzen
  • Schwellungen
  • Krämpfe
  • Schwere
  • Müdigkeit
  • Juckreiz
  • offene Hautstellen
  • Ruhelosigkeit

Behandlungsmöglichkeiten

Bei machen Patienten reichen Kompressionsstrümpfe  (zur Linderung der Symptome) aus, um den Blutfluss zu verbessern. Für andere Patienten kann es erforderlich sein, die erkrankte Vene zu verschließen oder zu entfernen.