Vorsichtsmassnahmen

Was Sie beachten sollten

Sakrale Neuromodulation

Magnetfelder und starke elektromagnetische Felder können die Funktion des Schrittmachers stören. Es sind ähnliche Sicherheitshinweise zu beachten wie für Patienten mit einem Herzschrittmacher. Im Allgemeinen werden übliche Aktivitäten durch den Schrittmacher jedoch nicht eingeschränkt, wie mehr als zwei Millionen Menschen in Europa mit einem Schrittmacher beweisen.

Häusliches Umfeld und Arbeitsplatz

Alle Haushaltsgeräte, sofern diese in einwandfreiem Zustand sind, dürfen Sie uneingeschränkt verwenden. Sie haben in der Regel keine Auswirkungen auf Ihren  Schrittmacher. So wird Ihr Schrittmacher durch Computer, Handy, Fernseher, Haartrockner, Mikrowellen, Küchengeräte, Induktionsherde, Waschmaschinen, Elektroherde usw. nicht gestört.

Halten Sie zur Sicherheit einen Mindestabstand von ca. 20 cm zwischen Ihrem Schrittmacher und den elektrischen Geräten ein.

Medizinische Verfahren und Geräte

Wenn Sie sich einer Operation oder einer medizinischen Untersuchung unterziehen müssen, informieren Sie den Arzt über Ihren InterStim-Schrittmacher. Denn bei einigen medizinischen Anwendungen sind Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Zu diesem Zweck erhalten Sie einen Implantationsausweis zum InterStim-System. Informieren Sie Ihre behandelnden Ärzte über Ihren Schrittmacher.

Folgende Therapien und Geräte können die Funktion Ihres InterStim-Schrittmachers beeinträchtigen oder beschädigen:

  • Lithotripsie (Therapie zur Zerkleinerung von Nierensteinen)
  • Elektrokauterisation (Elektrokoagulation während einer Operation)
  • MRT-Untersuchungen (Kopf-MRT-Untersuchungen sind mit den meisten Schrittmachersystemen möglich.
  • Ultraschallaufnahmen (nur bei Positionierung des Schallkopfes in der Nähe der Implantationsstelle)
  • Defibrillatoren
  • Hochfrequenz- oder Mikrowellenablation
  • Strahlentherapie im Bereich des InterStim-Systems
  • Bei Patienten mit einem Herzschrittmacher sind zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen zu beachten

Röntgenaufnahmen oder Untersuchungendurch eine Computertomographie (CT) haben dagegen keinen Einfluss auf das InterStim-System.

Bei Patienten, die ein implantiertes InterStim-Therapiesystem tragen, ist jegliche Anwendung von Kurzwellen, Mikrowellen oder therapeutischer Ultraschall-Diathermie am gesamten Körper AUSGESCHLOSSEN - auch dann, wenn das Gerät ausgeschaltet ist. 

Industrielle und elektrische Werkzeuge oder Anlagen

Elektrische Werkzeuge und Anlagen (z.B. Lichtbogenschweißgeräte, Induktionsöfen) können die Funktion Ihres Schrittmacher-Systems beeinträchtigen, wenn Sie sich zu nahe bei solchen Anlagen aufhalten. Beachten Sie bitte unbedingt die Warnhinweise bei Industrieanlagen, großen Generatoren,  Kraftwerken und industriellen Induktionsöfen.