Menschen beim Malen

Austausch – Schmerzpumpen

Chronische Schmerzen

Sie haben eine Schmerzpumpe von Medtronic zur Linderung Ihrer chronischen Schmerzen gewählt – so wissen Sie ganz genau, wie es Schmerzpatienten helfen kann. Wir möchten, dass Sie langfristig von Ihrer Schmerztherapie profitieren.

Produktbetriebsdauer: SynchroMed II

Die typische Betriebsdauer Ihrer SynchroMed II Pumpe liegt zwischen 5 und 7 Jahren, je nach programmierter Medikamentenmenge, die Sie täglich erhalten. Ihr Arzt wird die Leistung Ihrer programmierbaren Pumpe bei jedem Nachfülltermin sorgfältig überprüfen.

Wichtig ist zu wissen, dass die SynchroMed II Pumpe höchstens 7 Jahre lang funktionstüchtig bleibt. Die automatische Abschaltfunktion unterstützt den korrekten, schmerzlindernden Betrieb der Pumpe.

Eine SynchroMed II Pumpe muss chirurgisch ausgetauscht werden, bevor sie sich automatisch selbst ausschaltet. Dazu ist eine Operation erforderlich.

Wann ein Austausch geplant werden muss

Die SynchroMed II Pumpe (die nach Juli 2004 am häufigsten implantierte Pumpe) ist mit einem ERI-Alarm (Indikator für den elektiven Austausch) ausgestattet. Dieser Alarm ertönt, wenn sich die Pumpe dem Betriebsende nähert. Wird die Pumpe nach Ertönen des ERI-Alarms nicht ausgetauscht, läuft sie eine Weile weiter und stellt sich dann nach 90 Tagen ab. Nach dem Stopp der Pumpe wird keine Therapie mehr abgegeben und es können Symptome einer Unterdosierung bzw. Entzugssymptome auftreten.

Besprechen Sie den Termin zum Implantataustausch bei jedem Nachfüllen mit Ihrem Arzt. Es ist besser, mit der Planung des Pumpenaustauschs nicht auf das Ertönen dieses Alarms zu warten. Medtronic empfiehlt, dass Sie den Austausch 6 Monate vor der automatischen Abschaltung planen, damit Ihre Therapie nicht unterbrochen wird. Wenn Sie einen ERI-Alarm hören, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Weisen Sie Ihren Arzt unbedingt sofort darauf hin, wenn Sie unübliche Symptome, Nebenwirkungen oder Veränderungen Ihres Zustands bemerken.

Weiterführende Informationen über die Betriebsdauer der Pumpe erhalten Sie von Ihrem Arzt.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.