Unser Hörimplantat Alpha

Hörsystem Alpha

Magnete für die Ohren

30.09.2016
Gast

Das magnetische Hörsystem Alpha ist ein Implantat, das Menschen mit Gehörgangserkrankungen das Gehör zurückgeben kann. Unsere Kollegin Sabine war dabei, als das Hörimplantat in Recklingshausen bei einem 11-jähringen Jungen implantiert wurde.

Als ich den Operationssaal im Prosper-Hospital Recklinghausen betrete, ist der 11-Jährige Junge, der heute ein Hörimplantat bekommt, bereits narkotisiert. Das Gesicht ist mit einer Folie abgedeckt und hinter den Ohren rasiert. Zwei Ärzte präparieren die Haut am Felsenbein, dem Schädelknochen, direkt hinter dem Ohr frei. Das flache Implantat des Sophono Alpha 2 MPO LP ist nur 2,6 Millimeter dick. Unter der Haut werden die Magnete getragen, die das eigentliche Hörsystem äußerlich auf der Haut fixieren. Das Sophono Alpha 2 MPO LP überträgt Schallwellen über den Schädelknochen direkt zur Hörschnecke. Bei den meisten Patienten ist die Ohrmuschel unvollständig, der Gehörgang nicht angelegt oder durch Erkrankungen blockiert. Die Folge: Sprache und Geräusche können nicht oder nur vage erkannt werden.

Die Chirurgen des HNO-Teams schieben nun das Implantat unter die Haut und fixieren dieses an den jeweiligen Enden mit vier winzigen Schrauben im Felsenbein. Nach rund einer Stunde ist die Operation, die sehr viel Feinarbeit erfordert, vorbei.

Sobald die Narbe verheilt ist, wird äußerlich das eigentliche Hörsystem getragen. Um das System an seinen Träger anzupassen, wird der 11-Jährige einen Hörgeräte-Akustiker aufsuchen. Dieser justiert dann die Frequenzbereiche, die der Junge dann hört. Das menschliche Gehör kann Töne in einem Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz wahrnehmen. Die Lautstärke, bei der ein Ton von 1.000 Hertz noch erfasst werden kann, liegt bei einem gesunden Gehör zwischen Null und zehn Dezibel. Diese Töne, oder Schallwellen, gelangen durch den Gehörgang und treffen auf das Trommelfell, das darauf hin in Schwingung gerät. Diese Schwingung wird über die Gehörknöchelchen Hammer, Amboss und Steigbügel bis zur Hörschnecke übertragen. Die Fußplatte des Steigbügels wiederum lenkt die Flüssigleiten (Endolymphe und Perilymphe) in der Hörschnecke aus. Die darin befindlichen Flimmerhärchen übertragen diese mechanischen Schwingungen dann als Impulse auf den Hörnerv.

Die meisten der Patienten, die mit dem Hörsystem Alpha 2 MPO LP versorgt werden, sind Kinder mit angeborenen Gehörgangs-Missbildungen. Für sie ist es noch wichtiger als für Erwachsene, gut zu hören: denn ohne Hörvermögen können Kinder auch nicht sprechen lernen. Eine Operation, wie die an dem 11-jährigen Jungen, ist zwar kein Grund zur Freude – aber das Ergebnis: der Junge aus dem Operationssaal wird, wie gesunde Kinder auch, ganz normal leben und mit seinen Mitschülern und Freunden kommunizieren können.

Mehr zu dem System erfahrt Ihr hier oder im Video:

Sophono™ Peace of Mind

Sophono™ Peace of Mind

Von: Sabine Günther, Marketing Communication & PR

Kategorie:
Unsere Produkte und Therapien