Frau

Leben mit einem InterStim System

Überaktive Blase

Vielleicht können Sie jetzt Dinge tun, die vor dem Erhalt der Medtronic Therapie zur Blasenkontrolle nicht möglich waren (Sakrale Neuromodulation über das InterStimTM System) – lange Spaziergänge in der Natur unternehmen, soziale Kontakte pflegen, ins Kino gehen oder reisen.

Denken Sie daran: Auch wenn Sie sich nach dem chirurgischen Eingriff vollständig erholt und Ihre Alltagsroutine wieder aufgenommen haben, ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt bei allen Ihren Fragen und Einwänden kontaktieren.


Dauerhafte Unterstützung

Sie werden vor, während und nach dem Implantationsverfahren dauerhafte Unterstützung erhalten. Ihr Arzt sollte Ihre erste Anlaufstelle sein, wenn Sie Fragen zur Medtronic InterStim-Therapie für die Blasenkontrolle haben.

Sie erhalten nach der Implantation des Stimulators eine Gebrauchsanweisung und ein Handbuch, das Ihnen die wichtigsten Informationen liefert.


Durchführung einer MRT-Untersuchung des Kopfes

Bei Vorgehen anhand spezifischer Medtronic Richtlinien können MRT-Fachkräfte bei Personen mit implantiertem InterStim II System und speziellem InterStim I Systemen eine MRT-Untersuchung des Kopfes sicher durchführen. Ganzkörper-MRTs können bei Ihnen zu schweren Verletzungen oder Schäden am Produkt führen.

Falls ein Arzt Ihnen eine MRT-Untersuchung des Kopfes verschreibt, informieren Sie ihn und die MRT-Fachkräfte vor Ihrem Untersuchungstermin darüber, dass Sie ein Implantat tragen. Vollständige MRT-Sicherheitsinformationen sind für Ihren Arzt oder Ihre MRT-Fachkraft erhältlich unter www.medtronic.com/mri.



Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.