Mann zur Darstellung eines Patienten mit Krebsschmerzen

Krebsschmerzen

Informationen für Patienten und Angehörige zu Krebsschmerzen und verschiedenen Behandlungsoptionen

Über Krebsschmerzen

Krebserkrankungen und deren Behandlung können zu mittelmässigen bis starken Schmerzen führen. Krebsschmerzen können bekämpft werden, insbesondere durch Verabreichung von Schmerzmitteln auf oralem Weg oder über eine implantierbare Pumpe.

Definition

Der Begriff « Krebs » umfasst eine grosse Anzahl von Krankheiten. Menschen, die an Krebs leiden, haben abnormale Zellen im Organismus, die einer unkontrollierten Zellteilung ausgesetzt sind und normales Gewebe zerstören können. Krebs kann sich im Organismus ausbreiten und zu mittelmässigen bis starken Schmerzen führen.

Ursachen

Krebsschmerzen können verschiedene Ursachen haben:

  • Die Behandlung: Chirurgie, Strahlentherapie und Chemotherapie;
  • Narbengewebe aufgrund eines chirurgischen Eingriffs oder der Krebsbehandlung;
  • Befall der Organe, Nerven oder anderer Körperteile durch den bösartigen Tumor.

Symptome

Es gibt zwei Arten von Krebsschmerzen:

  • Nozizeptive Schmerzen – Diese auf eine Gewebeschädigung zurückzuführenden Schmerzen können stark, diffus oder stechend sein. Nozizeptive Schmerzen können durch die Ausbreitung von Krebs auf Knochen, Muskeln oder Gelenke oder durch Verschluss von Organen oder Blutgefässen hervorgerufen werden.
  • Neuropathische Schmerzen – Sind auf eine Schädigung des Nervensystems zurückzuführen. Sie werden oft als ein Brennen, ein Druckgefühl oder ein Taubheitsgefühl beschrieben. Neuropathische Schmerzen können durch Kompression eines Nervs oder einer Gruppe von Nerven durch einen krebsartigen Tumor entstehen.

Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.