Mann zur Darstellung eines Patienten mit Krebsschmerzen

Mit einer implantierbaren Schmerzpumpe leben Krebsschmerzen

Informationen für Patienten und Angehörige

Mit einer Schmerzpumpe leben

Klinische Studien zeigen, dass zahlreiche Patienten, bei denen mit anderen Behandlungsmethoden keine Linderung der chronischen Schmerzen erreicht werden konnte, dank einer Schmerzpumpe ihren Alltag besser bewältigen konnten (Ergebnisse können schwanken).1-4

Auffüllen und Einstellen der Pumpe

Externes Handgerät für Patienten — Schmerzpumpe

Der Arzt füllt die Schmerzpumpe über eine Nadel mit Schmerzmittel an. Sie legen gemeinsam mit Ihrem Arzt die Arzneimitteldosis fest, die am besten Ihren Bedürfnissen entspricht.

Die angemessene Schmerzmitteldosis zu ermitteln, kann eine bestimmte Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Ihr Arzt der Meinung ist, dass dies für Sie notwendig ist, können Sie über ein externes Handgerät verfügen, mit dem Sie bei Bedarf eine zusätzliche Dosis verabreichen können.

Aktivitäten

Einige Bewegungen können zur Dehnung von Katheter oder Nähten führen, die Ihre Pumpe in Position halten. Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, welche Aktivitäten vermieden werden sollten.

Auch wenn der Katheter aus biegsamen und haltbaren Materialien besteht, kann es dennoch zu Verschleiss kommen. Übermässiges oder wiederholtes Biegen, Verdrehen oder Ziehen kann zu einer Verschiebung oder Verformung des Katheters führen. In diesem Fall könnte eventuell ein chirurgischer Eingriff notwendig sein, um den Katheter zu reparieren.

Reisen

Die Pumpe hindert Sie nicht daran, zu verreisen, wenn Sie dies wünschen und wenn Ihr Arzt zugestimmt hat. Nach der Implantation wird Ihnen ein Ausweis ausgehändigt, den Sie bei üblichen Kontrollen vorzeigen können.

Radiologische Untersuchungen

Sie können unter Umständen eine MRT-Untersuchung durchführen lassen. Wenden Sie sich für weitere Details vor einer Untersuchung an Ihren Arzt. Auf jeden Fall müssen Sie vor jeder radiologischen Untersuchung der jeweiligen Abteilung Ihren Ausweis vorlegen.

Realistische Erwartungen

Realistische Erwartungen sind bei jeder Schmerzbehandlung sehr wichtig, damit Sie mit der Behandlung zufrieden sind. Es ist wichtig, nicht zu vergessen, dass Ihre Pumpe Ihre Schmerzen nicht ausschalten und Ihre damit verbundene Krankheit nicht heilen kann. Sie kann Ihnen lediglich helfen, Ihre Schmerzen besser in den Griff zu bekommen.

Entfernen der Pumpe

Wenn Sie Ihre Pumpe nicht mehr benötigen oder wenn Sie die Behandlung nicht mehr fortsetzen möchten, kann Ihr Arzt das System deaktivieren oder vollständig entfernen.

Referenzen

1

Onofrio BM, Yaksh TL. Long-Term Pain Relief Produced by Intrathecal Infusion in 53 Patients. J Neurosurg 1990; 72: 200-209.

2

Winkelmuller M, Winkelmuller W. Long-Term Effects of Continuous Intrathecal Opioid Treatment in Chronic Pain of Nonmalignant Etiology. J Neurosurg 1996; 85: 458-467.

3

Paice JA, Penn RD, Shott S. Intraspinal Morphine for Chronic Pain: A Retrospective, Multicenter Study. J Pain Symptom Manage 1996; 11(2): 71-80.

4

Lamer TJ. Treatment of Cancer-Related Pain: When Orally Administered Medications Fail. Mayo Clinic Proc 1994; 69:473-480.

Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.