Melanie

Media SPORT - Melanie

Alle einblenden

Challenging SmartGuard mit Sport: 3H Radtraining am Rande des Unterzuckers

05.08.2016

Als ich erwachte und auf routinemäßig auf meine Pumpe schaute konnte ich nicht anders – das einzigste was in meinem noch halbschlafenden Kopf herumsurrte war der Spruch: „SmartGuard am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen…“

Der Abend dieses Tages stand unter dem Stern: Rädchen fahren in Begleitung. Mein Trainingspartner kommt aus Bad Mergentheim und kennt so manch schöne Tour, die er mit mir „ganz langsam und locker fährt“. (Merke: „lockeres Training“ aus dem Munde eines Mannes bedeutet: Wettkampf!!!! Bzw. Kampf ums Überleben (Mithalten) für mich! Ich hatte die Basalrate eine Stunde vor der geplanten Abfahrt reduziert, noch etwas aktives Insulin im Körper und darauf hin noch kurz vor der Abfahrt 3 KE gegessen, für die geplanten 2:30-2:40 Stunden-Tour. Das Höhenprofil war alles andere als flach und schon nach 20 min schaltete sich SmartGuard ein erstes Mal hinzu. Ich versuchte noch mit einer Handvoll Gummibärchen den SmartGuard zu unterstützen. Es blieb beim Versuch, da es während der Fahrt, gerade als ich die Hand voller Gummibärchen hatte es schon wieder bergauf ging. Somit stopfte ich all jene Gummibärchen die ich bis dato aus der Verpackung heraus pfrimeln konnte auf ein einmal in den Mund und würgte sie halb kauend, halb nach Luft japsend hinunter, da sich dieser Anstieg als steil, gemein und bissig erwies. Dies reichte jedoch aus um mich für die restlichen 2:50 Stunden auf einem Blutzuckerlevel zu halten, das nahe der Hypogrenze lag – ohne jedoch abzurutschen. SmartGuard tat sein bestes. Er unterbrach die Insulinzufuhr für die ersten 2 Stunden, schaltete sie wieder ein, um  sie dann ein paar Minuten später wieder abzuschalten.

Es war wirklich ein Phänomen. Nach 3:10 Stunden wieder zu Hause angekommen ging es kurz darauf mit einem alten Bekannten der zu Besuch gekommen war griechisch Essen. Im CGM-Verlauf kam es nur zu einem minimalen Blutzuckeranstieg von ca. 70mg/dl, der dann im weiteren Verlauf wieder abnahm und SmartGuard sich erneut einschalten musste. Dieser Radtripp war eine Challenge gewesen, ein Balanceakt auf dem Drahtseil mit doppeltem Boden, ohne Gummibärchenmassaker.

Eure Melanie

Über den Wolken, Trauung und Hochzeitsfeste

DDG Kongress Berlin – Voreingestellter Bolus und Flugzeugmodus

Willkommen im “Alltag” von Überfliegern, Postaggressionseffekt, Schwimmen u

Saison-Opening! Maxdorf Triathlon!

Hamburger Stadtlauf oder Smart 42,2 km durch Hamburg geguarded

Szenenwechsel

Die erste gemeinsame Nacht

MiniMed 640G – Voll ins Leben damit!