Gehende Frau

Was ist die Medtronic InterStim Therapie?

Stuhlinkontinenz

Incontv2bth

Die Medtronic InterStimTM Therapie wurde für Erkrankungen entwickelt, bei denen Hirn und Sakralnerven nicht ordnungsgemäss kommunizieren. Die Sakralnerven kontrollieren zum Beispiel die Muskeln, die mit der Darmfunktion in Verbindung stehen. Ist die Kommunikation von Hirn und Nerven in diesem Fall gestört, beeinträchtigt dies auch die Darmfunktion. Dies kann zu Stuhlinkontinenz führen. Die InterStimTM-Therapie geht dagegen mit sanften elektrischen Impulsen an die Sakralnerven vor.

Die InterStimTM-Therapie kann Ihnen helfen, die normalen Aktivitäten Ihres Alltags wieder aufzunehmen und frustrierende Erfahrungen mit Stuhlinkontinenz zu vermeiden.

Probieren Sie es aus

Sie können die Medtronic InterStimTM-Therapie im Rahmen einer Evaluationsphase testen, um herauszufinden, ob sie Ihnen hilft, bevor Sie sich für eine langfristige Anwendung entscheiden. Für die Evaluationsphase wird eine dünne Test-Elektrode im oberen Gesässbereich eingesetzt und an einem kleinen externen Stimulator angeschlossen, das Sie unauffällig an einem dafür vorgesehenen Gürtel tragen können. Während der Beurteilung über mehrere Tage können Sie Ihren täglichen Aktivitäten uneingeschränkt nachgehen.

Während der Beurteilung können Komplikationen eintreten, darunter eine Verschiebung der Elektrode (Dislokation), technische Probleme mit dem Stimulator und vorübergehende Schmerzen. Ihr Arzt informiert Sie über die Bedienung des Teststimulators, bestimmte Vorsichtsmassnahmen wie beispielsweise die Einschränkung einiger Aktivitäten während der Testphase.

Bei der Langzeittherapie werden im Rahmen eines minimalinvasiven ambulanten oder stationären Eingriffs eine Elektrode und der Neurostimulator unter die Haut implantiert.

Hier erfahren Sie mehr über die Testphase.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.