Frau

Ablauf der Testphase

Überaktive Blase

Verlieren Sie nicht die Hoffnung, wenn Sie schon mehrmals erfolglos versucht haben, Ihre überaktive Blase zu behandeln. Vielleicht gibt es eine andere Option: Die Medtronic Therapie zur Blasenkontrolle (Sakrale Neuromodulation über das InterStimTM System).

Sie können die Medtronic InterStim-Therapie in zwei Schritten testen, und so herausfinden, ob die Behandlung für Sie in Frage kommt. Die Testphase wird als Bewertungsgrundlage zur Entscheidung herbeigezogen.  

Ihr Arzt wird Sie über das Testverfahren informieren und mit Ihnen die Möglichkeiten besprechen. Er wird entweder eine temporäre feine Testelektrode oder eine permanente Elektrode für die langfristige Anwendung benutzen.

Erfolgsfaktoren

Sie und Ihr Arzt werden gemeinsam entscheiden, ob die Testphase als Erfolg bezeichnet werden kann. Die Testphase wird als erfolgreich betrachtet, wenn sich Ihre Symptome signifikant (>50%) verbessert haben.

Wenn Sie beispielsweise vor der Testphase 20 Mal pro Tag die Toilette aufsuchen mussten, während der Testphase dann höchstens zehn Mal, wird der Test als erfolgreich bewertet. 

Das Testverfahren

Die Testphase beginnt mit einem minimalinvasiven Eingriff, der ambulant oder stationär ausgeführt wird. Dies kann in einem chirurgischen Ambulatorium oder einer chirurgischen Abteilung durchgeführt werden.

Beim sogenannten konventionellen Testverfahren (PNE-Test) wird eine temporäre feine Drahtelektrode eingesetzt. Für diesen kleinen Eingriff betäubt Ihr Arzt einen kleinen Bereich oben am Gesäss und führt einen dünnen Draht zu Ihren Sakralnerven in der Nähe des Steissbeins. Beim neueren Testverfahren wird gleich die permanente Elektrode für die langfristige Anwendung implantiert. Die Elektrode wird in der Nähe der Sakralnerven platziert. Bei beiden Testverfahren wird die Elektrode an einen kleinen, externen Neurostimulator angeschlossen, den Sie an einemm Gürtel tragen. Der Neurostimulator generiert schwache elektrische Impulse, die über die Elektrode zum Sakralnerv geleitet werden.

Ihr Arzt wird die genaue Dauer dieser diagnostischen Teststimulation mit Ihnen abstimmen. Im Allgemeinen dauert der Test drei bis sieben Tage, wenn die temporäre Elektrode verwendet wird, und bis zu 14 Tage, wenn die permanente Elektrode für die langfristige Verwendung eingesetzt wird.

Während der Evaluation können Komplikationen auftreten: Verschiebung der Elektrode (Dislokation), technische Probleme mit dem Stimulator und vorübergehende Wundschmerzen. In den meisten Fällen lassen sich diese beheben; sprechen Sie also mit Ihrem Arzt darüber. 

Während der Testphase müssen Sie Ihre Harnwegssymptome in einem Tagebuch festhalten, beispielsweise wie oft Sie auf die Toilette gehen und ob willkürlich Harn abgeht. Solange Sie es vermeiden, schwere Gegenstände zu heben, sich zu beugen oder drehende Bewegungen zu machen, sollten Sie arbeiten und Ihren normalen Aktivitäten nachgehen können. Wenn sich Ihre Symptome deutlich bessern, können Sie mit Ihrem Arzt über eine langfristige Medtronic InterStim-Therapie zur Behandlung Ihrer Blasenfunktionsstörungen sprechen.

Unterstützung während der Testphase

Ihr Arzt ist während der Testphase der Medtronic InterStim-Therapie Ihr Hauptansprechpartner, wenn Sie Unterstützung und Informationen benötigen. 


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.