Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG): Förderung von Krankenhäusern für eine digitale Zukunft

Das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG), am 29.10.2020 in Kraft getreten, steht für ein Investitionsprogramm der Bundesregierung, mit dem Krankenhäuser für eine digitale Zukunft gestärkt werden sollen - für noch mehr Patientensicherheit und eine noch bessere Versorgung. Im Rahmen des Krankenhauszukunftsfonds (KHZF) steht insgesamt ein Fördervolumen von 4,3 Milliarden Euro zur Verfügung. Förderanträge können bis zum 31.12.2021 beim Bundesamt für Soziale Sicherung eingereicht werden. Gefördert werden Investitionen in moderne Notfallkapazitäten und eine verbesserte digitale Infrastruktur.

Die 11 Förderkategorien1

Ein potentiell förderfähiges Programm muss in eine der 11 Förderkategorien passen.

  1. Verbesserung und Modernisierung der medizinischen Notfallversorgung
  2. Digitale Patientenportale
  3. Digitale Pflege- und Behandlungsdokumentation
  4. Einrichtung teil- oder vollautomatisierter Entscheidungsunterstützungssysteme
  5. Digitales Medikationsmanagement
  6. Digitale Leistungsanforderung
  7. Leistungsabstimmung & Cloud-Computing
  8. Digitale Betten-Versorgungsnachweissysteme
  9. Robotik-Systeme und Telemedizin
  10. IT-Sicherheit
  11. Anpassung der Patientenzimmer an die besonderen Behandlungserfordernisse im Falle einer Pandemie

Voraussetzungen für eine Förderung1

Die Voraussetzungen dafür, dass der Antrag eines Landes seitens des Bundesamtes für Soziale Sicherung bewilligt und Fördermittel ausgezahlt werden, ergeben sich im Wesentlichen aus § 14a Absatz 5 KHG.

Hierzu können die folgenden Punkte gehören:

  1. Die Umsetzung des konkreten Fördervorhabens darf frühestens am Tag des Kabinettbeschlusses, dem 2. September 2020, begonnen haben.
  2. Länder und/ oder die Krankenhausträger müssen 30 % der jeweiligen Fördersumme tragen.
  3. Das antragstellende Land muss sich zudem verpflichten, sein Niveau der Investitionsförderung der Krankenhäuser für die Jahre 2020 bis 2022 mindestens auf dem Niveau des Durchschnitts der Vorjahre 2016 bis 2019 beizubehalten.
  4. Die Investitionsmittel müssen darüber hinaus durch das Land um den Anteil, den es an der 30-prozentigen Kofinanzierung trägt, erhöht werden.

Wie Medtronic unterstützen kann

Fragen Sie uns bei potentiell förderungsfähigen Produkten von Medtronic

Robotik-Systeme

Hier können wir Hinweise geben, um die  Beschaffung, Errichtung, Erweiterung oder Entwicklung informationstechnischer, kommunikationstechnischer und robotikbasierter Anlagen, Systeme oder Verfahren oder räumlicher Maßnahmen, die erforderlich sind, um Ärztinnen und Ärzte bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten, insbesondere im Rahmen von Operationen, zu unterstützen oder um telemedizinische Netzwerkstrukturen zwischen Krankenhäusern oder zwischen Krankenhäusern und ambulanten Einrichtungen aufzubauen und den Einsatz telemedizinischer Verfahren in der stationären Versorgung von Patientinnen und Patienten zu ermöglichen.

Stealth Autoguide - Roboter-assistiertes Führungssystem für craniale Eingriffe

Durch kontinuierliche Echtzeit-Visualisierung, Feedback und robotergestützte Bewegung richtet sich das Roboter-assistierte Führungssystem Stealth Autoguide bei cranialen Eingriffen präzise an Ihren Operationsplänen aus.

Stealth Autoguide von Medtronic

Stealth Autoguide Plattform von Medtronic

Telemedizinische Netzwerke

Unsere Lösung für telemedizinische Versorgung für Patienten mit kardialen Implantaten:

  • Hardware- und Softwarelösung zum Einschluss Ihrer Patienten in das kardiale Telemonitoring und telemedizinische Funktionsanalyse (CareLink TM Netzwerk)
  • Automatisierte Datenübertragung im standardisierten Format (HL7, XML oder PDF) aus der Telemedizinplattform in das Krankenhausinformationssystem (Mainspring)
  • Beratung zur IT-Sicherheit, Installation, Schulung und Support der Medtronic-IT-Lösungen und Anschluss an Ihr Krankenhaus-Informationssystem (KIS)
  • Tablet-basierter Gerätemanager für:
    • die drahtlose Abfrage und Übermittlung von kardialen Implantat-Daten in das telemedizinische CareLink-Netzwerk
    • die Implantation und Nachsorgen von kardialen Geräten
  • Einhaltung der deutschen und europäischen Datenschutzstandards
  • Zertifizierung durch u. a. ISO 27001, NIST und Cybersecurity-Audit mit BSI-Partner im Rahmen des ManiMed-Projektes
CareLink Netzwerk

CareLink Netzwerk: Partner bei der Versorgung Ihrer Patienten

Das ermöglicht Ihnen:

  • Digitales Patienten Management von der Implantation über die Nachsorge von Patienten mit Medtronic-Implantanten (Cardiovascular Implantable Electronic Device, CIED)
  • Telemedizinische Funktionsanalyse (regelmäßige, leitliniengerechte Nachsorge) der Patienten mit Medtronic-Implantaten (CIED)
  • Telemonitoring von herzinsuffizienten Patienten mit kardialen Implantaten
  • Automatisierung und Vereinfachung der Dokumentation für die digitale Patientenakte
  • Unterstützung durch ein speziell für digitalen Implantations- und Nachsorgesupport ausgebildetes Team (Support aus der Ferne)
pdf CareLink Network: Move data, not patients (.pdf)

Weitere Informationen zum CareLink Netzwerk.

146KB

Digitales Behandlungsmanagement

Das digitale Behandlungsmanagement soll Patientinnen und Patienten im Laufe ihres stationären Aufenthaltes deutlich stärker als bisher begleiten, einbinden und in ihrem Tagesablauf unterstützen. Digitale Dienste im Rahmen des Behandlungsmanagements verfolgen hierbei unter anderem das Ziel der Erhöhung der Patientensicherheit und der Therapieadhärenz im Laufe des Aufenthaltes sowohl vor Ort in der Klinik als auch im Anschluss an die stationäre Behandlung. Ebenso wird durch eine Digitalisierung des Behandlungsmanagements eine Entlastung auf Seiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Station erreicht.

Get Ready - Digitale Patienteneinbindung, Outcome Messung und Dokumentation

Get Ready® ist eine digitale Lösung zur aktiven Patienteneinbindung und zum Remote-Monitoring. Sie kombiniert drei komplementäre Elemente, die den Wert für Patienten, medizinisches Fachpersonal und Krankenhäuser maximieren:

  1. Digitale Plattform für aktive Patienteneinbindung
  2. Umfangreiche therapiespezifische Wissensdatenbank mit Behandlungsstandards
  3. Optimierung und Digitalisierung von Behandlungspfaden

Durch Get Ready wird der Patient aktiv entlang des Behandlungspfades beteiligt.

Get Ready: Aktive Patienten-Beteiligung entlang des Behandlungspfades (Beispiel)

Get Ready Patientenpfad

Weitere Informationen von Medtronic zum Digitalen Behandlungsmanagement

pdf Fallstudie: Wie eine Remote-Patientenmonitoring Lösung die Universitätsklinik Amiens dabei unterstützt, das ERAS Konzept zu implementieren (.pdf)

Erfahren Sie, wie die neurochirurgische Abteilung des Universitätsklinikums Amiens in Frankreich ohne zusätzliche Ressourcen die Anzahl der pro Tag aufgenommenen Patienten um 33 % erhöhen und die Länge des Krankenhausaufenthalts der Patienten um 1,3 Tage verringern konnte.

258KB

Fallstudie herunterladen

Remote Zusammenarbeit

MedCom: Ermöglicht die Remote-Zusammenarbeit verschiedener Behandlungsteams 

Unsere digitale Plattform MedCom erleichtert die Remote-Kommunikation und -Kooperation interdisziplinärer Behandlungsteams und ermöglicht so eine schnellere Entscheidungsfindung bei Patientenfällen während der COVID-19-Krise.

pdf MedCom – Eine digitale Kooperationsplattform für die koordinierte Versorgung (.pdf)

MedCom erleichtert die Kommunikation und Zusammenarbeit der interdisziplinären Behandlungsteams bei der klinischen Entscheidungsfindung über Behandlungsfälle. Diese digitale Lösung ermöglicht die Kommunikation über mehrere Kanäle, die sichere Weitergabe klinischer Informationen und die effiziente Überprüfung von Fällen, um die Entscheidungsfindung durch das medizinische Fachpersonal zu beschleunigen.

245KB

Informationen zu MedCom herunterladen

Kontaktieren Sie uns

Füllen Sie das Kontaktformular aus, und wir werden uns mit Ihnen zu einer Unterstützung bei potentiell förderungsfähigen Produkten von Medtronic im Rahmen des KHZG in Verbindung setzen.

*Pflichtfeld

Ihre Informationen werden im Einklang mit unserer Datenschutzerklärung verarbeitet und geschützt.

Datenschutzbestimmungen

Wichtiger Hinweis

Alle Angaben sind Empfehlungen von Medtronic, beziehen sich ausschließlich auf von Medtronic vertriebene Produkte und Therapien und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Die verwendeten Angaben lassen keine allgemeingültigen Rückschlüsse auf andere bzw. sonstige Anträge oder Förderprogramme zu. Antragsberechtigte Institutionen müssen den Förderantrag selbst stellen und müssen sich die Information bei den entsprechenden Anbietern einholen. Medtronic übernimmt daher in diesem Zusammenhang keine Haftung.