Mädchen Kopfhörer

Paukenröhrchen

Implantation

Der Eingriff

Der Einsatz eines Paukenröhrchens ist sicher und verursacht im Allgemeinen keine Schmerzen oder Hörstörungen. Ein Eingriff dauert etwa 15 Minuten. 

Wenn sich nach einer Antibiotikatherapie bei Ihrem Kind noch Flüssigkeit hinter dem Trommelfell befindet oder es wiederholt Ohrinfektionen hat, empfiehlt Ihr Kinderarzt u. U. den Einsatz eines Paukenröhrchens.

Die Entscheidung für die Implantation eines Paukenröhrchens

Ihr Kinderarzt empfiehlt u. U. zur Behandlung von wiederkehrenden oder lang dauernden Ohrinfektionen den Einsatz eines Paukenröhrchens bei Ihrem Kind.

Die meisten Paukenröhrchen-Eingriffe werden bei Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren durchgeführt. Verteilung der rund eine Million Eingriffe:

  • Ca. 900.000 finden bei Kindern statt, die erstmals ein Paukenröhrchen erhalten.
  • Ca. 200.000 Eingriffe finden bei Kindern statt, bei denen die Polypen entfernt werden und die zum zweiten Mal ein Paukenröhrchen erhalten.
  • Fast 40.000 Eingriffe finden bei Kindern statt, die ein drittes Mal ein Paukenröhrchen benötigen.

Die Implantation: Vorbereitung und Ablauf

Operationen zum Einsatz eines Belüftungsröhrchens in das Ohr (Paukenröhrchen) werden seit den 1950er Jahren durchgeführt. Dieser Eingriff wird Myringotomie genannt und ambulant durchgeführt, d. h. Ihr Kind wird operiert und geht im Allgemeinen am selben Tag nach Hause.

Vor der Operation

Sie werden vor der Operation mit den behandelnden Ärzten sprechen, die Ihnen alle Fragen beantworten. Der Anästhesist nimmt vor der Narkoseplanung die medizinische Vorgeschichte Ihres Kindes auf und untersucht es. Er bespricht die geplante Narkose mit Ihnen und beantwortet Ihre Fragen.

Während der Operation

Die Operation zum Einsatz eines Paukenröhrchens dauert im Allgemeinen etwa 10 bis 15 Minuten. Hierbei wird das Trommelfell über einen sehr kleinen Schnitt eröffnet, damit die Flüssigkeit dahinter ablaufen kann und der Druck auf das Mittelohr abnimmt.

Dann wird ein kleines Röhrchen in die Öffnung eingesetzt, um das Mittelohr zu belüften und eine erneute Flüssigkeitsansammlung zu verhindern. Das Röhrchen fällt im Allgemeinen nach 6 bis 12 Monaten von selbst heraus.

Nach dem Eingriff

Das Personal im Aufwachraum wird Ihr Kind ca. 2 bis 4 Stunden nach der Operation überwachen, um sicherzustellen, dass keine Komplikationen auftreten. 

Möglicherweise verordnet der HNO-Arzt antibiotische Ohrtropfen, um einer Infektion am Einsatzort des Röhrchens vorzubeugen. Sie werden vermutlich gebeten, Ihren Kinderarzt zu informieren, wenn bei Ihrem Kind Ausfluss aus dem Ohr, Ohrschmerzen oder Fieber auftreten. Informieren Sie bitte umgehend Ihren Kinderarzt, wenn ein Paukenröhrchen vorzeitig herausfällt. Es muss dann operativ wieder eingesetzt werden.

Die genaue Nachsorge hängt von Ihrem Kinderarzt ab. Sollten Sie Fragen oder Bedenken haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.