Menschen beim Malen

Chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen

  

Chronische Schmerzen sind anhaltende Schmerzen, die Ihr Wohlbefinden, Ihre Leistungsfähigkeit und Ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Die Schmerzursache kann dabei völlig unterschiedlich sein. Ca. 12 Mio. Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen.

Definition

Chronische Schmerzen sind andauernde oder rezidivierende Schmerzen, die länger anhalten als die normale Heilungszeit für eine Krankheit oder Verletzung bzw. mindestens 3 bis 6 Monate.1

Ursachen

Zu den Ursachen für chronische Schmerzen gehören: Verletzungen; Operationen, bei der Nerven beschädigt wurden; Rückenmarkserkrankungen wie degenerative Bandscheibenerkrankung; Nervenschäden in Folge einer Infektion und andere.

Symptome

Die Symptome chronischer Schmerzen reichen von leichtem Unwohlsein bis zu vollständiger Bewegungseinschränkung. Es kann sich um scharfe oder stechende Schmerzen, ein brennendes Gefühl bis hin zu dumpfem Muskelschmerz handeln. Die betroffenen Bereiche reagieren mit Druckempfindlichkeit, und der Schmerz kann bei Bewegung zunehmen. Oft sind chronische Schmerzen nicht immer gleich. Die Schmerzen können sich im Laufe eines Tages ändern bzw. intensivieren.

Diagnose

Ihre Schmerzen sind möglicherweise chronisch, wenn sie mehr als 6 Monate andauern. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Arzt.

Dokumentieren Sie Ihre Beschwerden und sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.


Literatur

1

Committee on Advancing Pain Research, Care, and Education, Institute of Medicine, Board on Health Sciences Policy. Relieving Pain in America: A Blueprint for Transforming Prevention, Care, Education, and Research. Washington, DC: The National Academies Press; 2011; Seite 33. http://books.nap.edu/openbook.php?record_id=13172. Zugriff 26. März 2015.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.