Mädchen Orange

Septumplastik mit Turbinoplastik

Informationen zur Therapie

Das Septum ist die Wand aus Knochen und Knorpel zwischen den beiden Nasenseiten. Es stützt die Nase und leitet den Luftstrom. Das Septum sollte gerade sein. Manchmal ist es dies jedoch aufgrund von Verletzungen oder anderen Faktoren nicht. Eine Nasenscheidewandverkrümmung kann die Nasenatmung erschweren und einen richtigen Abfluss verhindern. Dadurch werden Sie anfälliger für eine Infektion der Nasennebenhöhlen (Sinusitis).

Was ist eine Septumplastik mit Turbinoplastik?

Eine Nasenscheidewandverkrümmung führt häufig zu einer Vergrößerung der Nasenmuscheln. Dies kann die Atmung erschweren und einen normalen Abfluss aus den Nasennebenhöhlen verhindern.

Eine Nasenscheidewandverkrümmung führt häufig zu einer Vergrößerung der Nasenmuscheln. Dies kann die Atmung erschweren und einen normalen Abfluss aus den Nasennebenhöhlen verhindern.

Die Nasenmuscheln sind empfindliche, knöcherne, schneckenartige Gebilde in der Nase. Der Schleimhautüberzug der Nasenmuscheln ist sehr wichtig, weil er die eingeatmete Luft filtert und befeuchtet, bevor sie in die Lungen gelangt, und die Nase feucht hält.

Bei einer Nasenscheidewandverkrümmung ist eine Hälfte im Naseninneren größer. Die Nasenmuscheln können anschwellen und hierdurch eine Blockade verstärken. Daher wird häufig eine Shaver gestützte Septumplastik mit Turbinoplastik durchgeführt.

Bei einer Septumplastik begradigt der HNO-Arzt das Septum, sodass die Luft normal durch beide Nasenseiten strömen kann. Eine Turbinoplastik dient dazu, die Nasenmuscheln so weit zu verkleinern, dass die Atmung und der Abfluss aus den Nasennebenhöhlen erleichtert werden und genügend Gewebe für eine normale Funktion der Nasenmuscheln erhalten bleibt.

Ein Spezialinstrument, der sogenannte Shaver, besitzt einen kleinen, gebogenen, rotierenden Kopf, der eine Positionierung an der gewünschten Stelle erleichtert, um das Septum zu begradigen und die Nasenmuscheln zu verkleinern. Da dieses Gerät präziser arbeitet, ist die Gefahr geringer, zu viel Gewebe zu entfernen und unerwünschte Komplikationen auszulösen.

Nutzen der Therapie

Bitten Sie Ihren Arzt, Ihnen den Nutzen und die Risiken des Eingriffs sowie die eigenen Erfahrungen mit dieser Operation ausführlich zu erklären.

Studien belegen, dass mithilfe einer Septumplastik mit Turbinoplastik das Durchatmen verbessert werden kann und die Infektionen der Nasennebenhöhlen abnehmen. Wie andere FESS-Eingriffe ist der Eingriff minimalinvasiv. Diese Methode hat mehrere Vorteile.

Septumplastik mit Hilfe eines Shaverblades

Der Shaver ermöglicht durch eine genauere, gezielte Entfernung von Gewebe eine Korrektur der Verkrümmung und die Schonung von gesundem Gewebe. Weitere Vorteile:

  • Bessere Sicht auf die Anatomie – Mit dem Shaver lässt sich das Gewebe exakter entfernen, weil der Operateur das Septum während des Eingriffs direkt sieht.
  • Kürzerer Eingriff mit kürzerer Narkosedauer – Der Operateur kann mit dem Microdebrider schneller und sicherer arbeiten, sodass sich die Narkosedauer verkürzt.
  • Geringere Verletzungsgefahr von gesundem Gewebe und Septum-Perforationen – Da sich der Shaver besser und präziser steuern lässt, können versehentliche Verletzungen oder die Entfernung von zu viel Gewebe vermieden werden.

Turbinoplastik mit Hilfe eines Shaverblades

Manchmal können die Nasenmuscheln nachwachsen oder Narbengewebe bilden, sodass wieder Infektionen der Nasennebenhöhlen auftreten. Die meisten Patienten profitieren jedoch von einer Shaver gestützten Turbinoplastik wesentlich länger als von anderen Operationsverfahren der Nasenmuscheln.1,2 Weitere Vorteile:

  • Umfangreichere, genauere Entfernung – Bei anderen Methoden kann man erst nach 6 bis 8 Wochen sagen, ob die Nasenmuscheln ausreichend verkleinert wurden. Beim Shaver kann der Operateur beim Operieren sofort sehen, wie viel Gewebe entfernt wurde, und ggf. mehr Gewebe entfernen.
  • Erhalt der normalen Funktion der Nasenmuscheln – Da der Shaver ein genaueres Arbeiten erlaubt, kann der Operateur ausreichend gesundes Gewebe erhalten, um eine normale Funktion der Nasenmuscheln zu gewährleisten.
  • Keine Hitze- oder Laserschäden – Da Hitze- oder Laserverfahren schwerer zu steuern oder zu berechnen sind, wird umliegendes Gewebe leichter versengt bzw. verbrannt. Der Shaver ist leichter zu kontrollieren.

Risiken

Eine absolute Sicherheit gibt es bei keiner Operation, da immer ein gewisses Narkose- und Infektionsrisiko besteht. Fragen Sie Ihren Arzt nach möglichen Komplikationen des bei Ihnen geplanten Verfahrens.


Quellen

1

Yanez C, Mora N. Inferior turbinate debriding technique: ten-year results. Otolaryngol Head Neck Surg 2008;138:170-5.

2

Sacks R, Thornton MA, Boustred RN. Modified endoscopic turbinoplasty - long term results compared to submucosal electrocautery and submucosal powered turbinoplasty. Vorgestellt bei der American Rhinologic Society am 14. Mai 2005.


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.