Malende Menschen

Fragen und Antworten - Implantation eines Neurostimulators

Chronische Schmerzen

Woher weiß mein Arzt, dass ich ein Kandidat für die Rückenmarkstimulation bin?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Behandlungsziele. Wenn Ihr Arzt der Ansicht ist, dass Sie ein guter Kandidat für die Rückenmarkstimulation sind, können Sie an einer Teststimulation teilnehmen, um festzustellen, ob die Rückenmarkstimulation eine ausreichende Schmerzlinderung ergibt.

Zum Seitenanfang

Warum muss ich an einer Teststimulation teilnehmen?

Mit diesem Test können Sie und Ihr Arzt feststellen, ob Sie ein guter Kandidat für die Rückenmarkstimulation sind. Sein Ziel besteht darin, Ihre Reaktion auf die Neurostimulation festzustellen, ob sie ihre chronischen Schmerzen vermindert, Ihnen beim Erreichen Ihrer Ziele hilft und ob ein Neurostimulationssystem die richtige Schmerzbehandlung für Sie ist.

Zum Seitenanfang

Wie lange dauert die Teststimulation?

Die Teststimulation dauert etwa 3 bis 7 Tage.

Zum Seitenanfang

Ist sie schmerzhaft?

Die Elektroden werden unter Lokalanästhesie implantiert. Nach dem Abklingen der Anästhesie können an der Einschnittstelle Schmerzen auftreten. Während der restlichen Dauer der Teststimulation sollten Sie keinerlei Schmerzen oder Beschwerden haben.

Zum Seitenanfang


Kann ich während der Teststimulation Schmerzmittel nehmen?

Ihr Arzt kann die Menge Ihrer oralen Medikamente eine oder zwei Wochen vor dem Test herabsetzen oder sie ganz absetzen. Während des Tests können orale Medikamente für Durchbruchschmerzen gegeben werden. Setzen Sie Ihre verschriebenen Schmerzmittel nie ab, ohne dies zuvor mit Ihrem Arzt abzusprechen.

Zum Seitenanfang


Erreiche ich mit meinem permanent implantierten Neurostimulator dieselbe Linderung wie während der Teststimulation?

Wenn der Test erfolgreich war und Ihnen das permanente System implantiert wird, kann Ihre Schmerzlinderung leicht von derjenigen während der Teststimulation abweichen. Dies kann daran liegen, dass die Elektroden an einer geringfügig anderen Position als während des Tests implantiert sind. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wie Sie sich fühlen. Er kann Ihr System so anpassen, dass Sie die bestmögliche Schmerzlinderung erhalten.

Zum Seitenanfang

Wie lange dauert es nach der Teststimulation, bis das Neurostimulationssystem implantiert wird?

Wenn Sie sich für eine Fortführung der Rückenmarkstimulation entscheiden, müssen Sie in den meisten Fällen mit einer Wartezeit zwischen dem Test und der Implantation rechnen. In dieser Zeit kann die Stelle an Ihrem Rücken, in der die Elektroden platziert worden waren, heilen, Ihre Krankenkasse wird informiert und es kann ein Termin für die Operation festgelegt werden.

Zum Seitenanfang

Warum sollten mein Arzt und ich einen Neurostimulator mit adaptiver Stimulation auswählen?

Mit einer Änderung Ihrer Körperhaltung kann sich auch Ihr Schmerz verändern. Möglicherweise muss Ihr Neurostimulationssystem an diese Änderung des Schmerzes angepasst werden, damit Ihr Schmerz weiterhin gelindert wird.

Je nachdem, für welchen Neurostimulator Sie und Ihr Arzt sich entscheiden, können Sie die Stimulation entweder mit Ihrem Programmiergerät von Hand einstellen oder Ihr Neurostimulator stellt sie bei Änderungen der Körperhaltung automatisch ein. Dazu verwendet er eine Technologie, die als AdaptiveStim® bezeichnet wird. AdaptiveStim ist nur von Medtronic mit dem RestoreSensor® Neurostimulator erhältlich.

Zum Seitenanfang

Unter welcher Art von Anästhesie wird die Implantation durchgeführt?

Typischerweise wird der Neurostimulator unter Vollnarkose implantiert. Sie können mit Ihrem Arzt aber auch andere Optionen besprechen.

Zum Seitenanfang

Gibt es andere Nebenwirkungen, die damit zusammenhängen, dass die Elektrode so nahe am Rückenmark platziert wird?

In seltenen Fällen kann ein „spinaler Kopfschmerz“ auftreten. Ein spinaler Kopfschmerz wird durch den Austritt von Liquor (der Ihr Rückenmark umgebenden Flüssigkeit) aus dem Liquor- oder Epiduralraum verursacht. Dieser Kopfschmerz kann von allein nachlassen oder von Ihrem Arzt behandelt werden.

Zum Seitenanfang

Zwischen welchen Wirbeln werden die Elektroden platziert?

Dies hängt von Ihrer Erkrankung und den Ergebnissen Ihrer Teststimulation ab. Ihr Arzt wird Ihnen die empfohlene Position mitteilen.

Zum Seitenanfang

Höre oder fühle ich das Neurostimulationssystem in meinem Körper und können andere Menschen es bemerken?

Der Neurostimulator macht keine Geräusche. Normalerweise ist das Gerät durch Ihre Kleidung hindurch nicht sichtbar. Es wird üblicherweise im Unterbauch- oder im oberen Gesäßbereich implantiert, wo es am bequemsten und am wenigsten sichtbar ist. Möglicherweise fühlen Sie unter Ihrer Haut eine kleine Wölbung.

Zum Seitenanfang

Kann der Neurostimulator entfernt werden?

Ja. Die Teststimulation soll die Möglichkeit minimieren, dass die Neurostimulation Ihre Schmerzen nicht lindert. Wenn Sie den Neurostimulator nicht mehr benötigen oder Ihre Meinung zur Schmerzbehandlung ändern, kann Ihr Arzt das System jederzeit ausschalten oder operativ entfernen.

Zum Seitenanfang

Was ist, wenn ich ein MRT benötige?

Wenn Sie ein implantiertes elektronisches Gerät tragen, müssen Sie bei MRT-Untersuchungen vorsichtig sein. Die gute Nachricht ist, dass MRT-Untersuchungen mit den Neurostimulationssystemen für chronische Schmerzen* von Medtronic möglich sind, sofern entsprechende Sicherungsvorkehrungen eingehalten werden. Tatsächlich bietet nur Medtronic Neurostimulationssysteme an, die unter speziellen Bedingungen eine sichere** Durchführung von Ganzkörper-MRT-Untersuchungen ermöglichen.

* Mit Ausnahme von Itrel® 3

MR-Conditional Icon **Unter bestimmten Bedingungen; erfordert den implantierbaren SureScan® MRI Neurostimulator und SureScan MRI Elektroden


Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt. Sprechen Sie immer auch mit Ihrem Arzt, wenn es um Diagnose und Behandlung geht.