Frau auf dem Velo

Der Eingriff

ClosureFast-Therapie zur Behandlung von Krampfadern

Vor dem Eingriff

Das ClosureFastTM-Verfahren ist minimalinvasiv und wird normalerweise unter örtlicher Betäubung in der Praxis eines Venenspezialisten oder einer ambulanten Einrichtung durchgeführt. Sollten Sie und Ihr Arzt sich für das ClosureFastTM-Verfahren entschieden haben, wird Ihr Arzt Sie über den Ablauf informieren und einen Termin vereinbaren. Eine besondere Vorbereitung ist nicht nötig. Lockere Kleidung, in der die Verbände leicht Platz haben, kann von Vorteil sein.  

Ablauf des Eingriffs

ClosureFast Eingriff

Sie werden für den Eingriff vorbereitet und steril abgedeckt bevor der Arzt mit dem Eingriff beginnt. Unter Ultraschallkontrolle führt der Arzt den ClosureFastTM-Katheter durch eine kleine Hautöffnung (Punktion) in die kranke Vene ein. Der winzige Katheter gibt Wärme an die Venenwand ab. Dabei schrumpft die Venenwand und die Vene verschliesst sich. Der Arzt wiederholt die Wärmeabgabe, bis das ganze, zu behandelnde Segment der kranken Vene verschlossen ist.

Nach dem Eingriff

Nach dem Verfahren wird die Punktionsstelle mit einem einfachen Verband abgedeckt. Zur Heilungsförderung kann ihr Arzt eine zusätzliche Kompression anbringen.

Ihr Arzt wird Ihnen eventuell raten, spazieren zu gehen und eine Zeit lang auf längeres Stehen und anstrengende Tätigkeiten zu verzichten. In der Regel können Patienten ihre normalen Tätigkeiten nach ein paar Tagen wieder aufnehmen1


1

Rasmussen LH, Lawaetz M, Bjoern L, Vennits B, et al. Randomized clinical trial comparing endovenous laser ablation, radiofrequency ablation, foam sclerotherapy and surgical stripping for great saphenous varicose veins. Br J Surg. 2011;98(8):1079–87.