Medizinische Fachkreise

Cardioblate

Chirurgischer Ablationsstift

Cardioblate chirurgische Ablationsstifte

Verfahrenstechnische Vielseitigkeit und Formbarkeit

Zusammenfassung

Medtronic unternimmt viel, um die Behandlung ihrer chirurgischen Ablationspatienten zu vereinfachen. Cardioblate® chirurgische Ablationsstifte bieten die einzigartigen Vorteile der gespülten Ablationstechnologie:

  • Durch die Spülung kann Energie tiefer ins Gewebe gebracht werden, um eine tiefere Läsion zu erzeugen1
  • Bietet verfahrenstechnische Vielseitigkeit und Formbarkeit
  • Minimiert die Verkohlung des Gewebes

Cardioblate XL chirurgischer Ablationsstift

Der Cardioblate XL chirurgische Ablationsstift verfügt über einen verlängerten monopolaren Schaft (20 cm), der für Herzablationsverfahren bei schwer zugänglichem Gewebe ausgelegt ist. Er eignet sich insbesondere für:

  • Kleine Thorakotomie-Ansätze
  • Größere oder „breitbrüstige“ Sternotomiepatienten

Der verlängerte Schaft ist verstärkt und bietet so zusätzliche axiale Festigkeit, ist jedoch vollständig formbar und kann so praktisch jeder anatomischen Schwierigkeit angepasst werden. Die graue Farbe ist dafür ausgelegt, den Blendeffekt während Herzablationsverfahren zu reduzieren.

Cardioblate Standard chirurgischer Ablationsstift

Der Cardioblate Standard chirurgische Ablationsstift bietet einfach verwendbare Funktionen:

  • Mit dem formbaren Schaft können Sie das Gerät verformen, um alle Bereiche im Herzen zu erreichen
  • Ergonomisches Handheld-Design

Wichtige Informationen zur Sicherheit

Mögliche Komplikationen in Zusammenhang mit der Ablation von Herzgewebe in Kombination mit einem Eingriff am offenen Herzen umfassen: Gewebeperforation, Erweiterung des extrakorporalen Bypass, perioperative Herzrhythmusstörungen (atrial und/oder ventrikulär), postoperative embolische Komplikationen, perikardialer Erguss oder Tamponade, Verletzung der großen Gefäße, Klappensegel-Verletzungen, Störungen der Reizleitung (SA/AV-Knoten) und akute ischämische Myokard-Ereignisse.


LITERATUR

  1. Demazumder D, Mirotznik MS, Schwartzman D. Biophysics of radiofrequency ablation using an irrigated electrode. J Intervent Card Electrophysiol. 2001(5):377-389.