Medizinische Fachkreise

Kyphon

Ballon-Kyphoplastie

Überblick

Die KyphonTM Ballon-Kyphoplastie ist eine minimalinvasive Technik an der Wirbelsäule. Das Verfahren wird dabei hauptsächlich für die Behandlung osteoporotischer Wirbelkörperfrakturen eingsetzt. Bei der Kyphon Ballon-Kyphoplastie werden orthopädische Ballone verwendet, um die Wirbelkörperhöhe wiederherzustellen und die Winkeldeformität aufgrund von Wirbelkörperkompressionsfrakturen zu korrigieren. Sobald die Fraktur repositioniert ist, werden die Ballons aus dem Wirbelkörper wieder entfernt. Der dabei entstandene Hohlraum ermöglicht eine kontrollierte Injektion von Kyphon Knochenzement, um so die Fraktur zu stabilisieren.


INDIKATIONEN

Kyphon Ballon-Kyphoplastie wird zur Behandlung pathologischer Frakturen des Wirbelkörpers aufgrund von Osteoporose, Krebs oder gutartigen Läsionen eingesetzt. Zu den Krebserkrankungen zählen multiple Myelome und metastatische Läsionen, einschließlich jener, die sich aufgrund von Brust- und Lungenkrebs oder einem Lymphom entwickeln. Zu den gutartigen Läsionen zählen Hämangiome und Riesenzelltumoren.

PRODUKTDETAILS

Zu den Komponenten des Kyphon Ballon-Kyphoplastie-Systems zählen:


Die Vorteile des Kyphon® XPander II - und Kyphon Express II-System

  • Die größere Wandstärke (eine 50% höhere Formbeständigkeit im Vergleich zu Xpander und Express) der Xpander II und Express II Ballone verteilt den Druck optimal innerhalb des Wirbelkörpers und bietet dem Anwender dadurch mehr Potenzial zur Wiederaufrichtung des gebrochenen Wirbelkörpers.
  • Der maximale Insufflationsdruck von 700 psi ist höher als bei den bisherigen 400-psi-Ballonen (Kyphon Xpander und Kyphon Express).
  • Mittels der zementbeständigen Technik wird die Zementapplikation durch eine Kanüle ermöglicht, während der kontralaterale Ballon zur Aufrechterhaltung der Frakturreposition insuffliert bleibt. 1
  • Mit dem Kyphon Cement Delivery System (CDS) kann die Zementapplikation während einer Kyphoplastie in einem Abstand von bis zu 120 cm von der Strahlenquelle erfolgen.2

ANLEITUNGEN UND TECHNISCHE LEITFÄDEN

Die Verfahrenstechnik zur Ballon-Kyphoplastie und den Produktkatalog zu den Kyphon Produkten können aus der Handbuchbibliothek von Medtronic heruntergeladen werden.


MIT DEM PRODUKT VERBUNDENE RISIKEN

Die Komplikationsrate bei der Kyphon Ballon-Kyphoplastie und Vertebroplastie ist nachweislich gering.  Zu den Risiken von Acryl-Knochenzement zählen u. a. Zementleckagen, die zu Gewebeschädigung, Nerven- oder Kreislaufproblemen sowie anderen schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen wie beispielsweise Herzstillstand, zerebrovaskulärem Unfall, Myokardinfarkt, Lungenemboli oder Herzembolie führen können. Vollständige Informationen zu den Indikationen, Kontraindikationen, Warnhinweisen, Vorsichtsmaßnahmen, unerwünschten Ereignissen und Anwendungsmethoden entnehmen Sie bitte der dem Produkt beiliegenden Gebrauchsanweisung.

Hinweis

Vollständige Informationen zu Kontraindikationen, Warnhinweisen, Vorsichtsmaßnahmen, individuelle Gestaltung der Behandlung, Patientenselektion, Verwendung bei bestimmten Patientengruppen, Resterisilierung und Entsorgung der Komponenten entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage. 


Literatur

1

Interne Daten von Medtronic – Kyphon Express II Inflatable Bone Tamps

2

Interne Daten von Medtronic – Kyphon Cement Delivery System