Symplicity Spyral

Hohen Blutdruck besser einstellen Renale Denervierung (RDN)

Jeder mmHg zählt.

Neue Möglichkeiten in der Behandlung von Bluthochdruck

30% der Deutschen haben einen zu hohen Blutdruck.1 Eine rechtzeitige Therapie der Hypertonie könnte die Hälfte aller Herzinfarkte und Schlaganfälle vermeiden. Deshalb hat sich Medtronic als Pionier die Behandlung von therapierefraktärer Hypertonie zur Aufgabe gemacht. Das Symplicity™-System zur Renalen Denervierung (RDN) besteht aus zwei Komponenten – einem Katheter und einem Generator. Beide Komponenten geben in gemeinsamer Funktion Radiofrequenz-Energie ab. Dabei werden sympathische Nerven in den Nebennierenarterien minimalinvasiv deaktiviert. Der sympathische Antrieb wird herabgesetzt, wodurch eine langanhaltende Blutdrucksenkung erzielt werden kann.

Vereinigung von Innovation und klinischer Erfahrung - Das Symplicity Spyral System

Die Sicherheit des Symplicity™-Systems wurde bereits in mehreren klinischen Studien nachgewiesen.2 Sowohl das Multi-Elektroden-System, als auch die Energieabgabe der Radiofrequenz über 60 Sekunden ermöglichen ein effizientes Ablationsverfahren und eine prozedurindividuelle Energiefreisetzung über vereinzelte oder alle vier Elektroden. Die verstellbare Spiralform des Katheters bietet optimalen Wandkontakt, auch in herausfordernden Gefäßanatomien. Hieraus ergibt sich die Möglichkeit der Ablation auch in kleineren Nebengefäßen der Nierenarterien, woraus eine patientenspezifischere Behandlung erfolgen kann. Weitere Informationen können Sie unseren Produktbroschüren entnehmen. 

Das Multielektroden-Kathetersystem im Gefäß


Quellen

1

https://www.hochdruckliga.de/bluthochdruck.html. Aufgerufen am 14.02.2018.

2

Studien HTN-1, HTN-2, HTN-3 sowie Spyral HTN-Studie von Medtronic.