Übersicht

Führend in der Fixation

Das ProGrip™ laparoskopisches, selbstfixierendes Netz wurde entwickelt, um zentrale Themen bei der laparoskopischen Versorgung von Leistenhernien zu lösen und bietet eine Tack-freie Fixation über die gesamte Anatomie hinweg2, einschließlich unterhalb des Leistenbands, wo traditionelle Tacks nicht platziert werden können.

  • Erhöht die Sicherheit der laparoskopischen Versorgung von Leistenhernien†,Ω,1,2,3
  • Eliminiert den mit traditioneller Tack-Fixation verbundenen SchmerzΩ,4,5
  • Es ist leicht zu verwenden und schneller als die Tack-Fixation†,6,7

Das laparoskopische, selbstfixierende ProGrip™ Netz bietet die folgenden Wettbewerbsvorteile:

Selbsthaftend

  • Mehr als 5.000 MikrohäkchenΣ erübrigen die herkömmliche Fixation mit Tacks oder den Einsatz von einem Kleber‡,†,1,2a
  • Überlegene Fixationskraft im Vergleich zu  Bard 3DMax™* light mit SorbaFix™* Tacks†,3
  • Äquivalente Rezidivrate im Vergleich zur laparoskopischen Versorgung mit FixationΩ,†,4,5,8
  • Fixation ohne Tacks über die gesamte Anatomie hinweg, einschließlich unterhalb des Leistenbands, wo Tacks nicht positioniert werden können†,Ω,7

Gerningere Schmerzen

  • Verringert den Schmerz, der mit traditioneller Fixation mit Tacks einhergehen kann Ω,4,5
  • Geringe postoperative Schmerzen und schnelle Genesung bei der laparoskopisch inguinalen HernienversorgungΩ,4,5,6,8
  • 40% des Ursprungsgewichts wird resorbiert, was das Fremdmaterial im Patienten mit der Zeit minimiert.†,9
  • Resorbierbare, atraumatische MikrogripsΣ erhalten die Samenstrang- und Nervenstrukturen.†,Ω,7

Benutzerfreundlich

  • Klebt nicht an sich selbst fest, was die laparoskopische Handhabung und das Einbringen des Netzes erleichtert.†,7
  • Schneller als Tacks oder Kleber8
  • Leichte Ausrichtung durch grüne mediale Markierung

Niedrigere Kosten 9

  • Kombiniert die Funktion des Netzes und der Fixation in einem
  • Reduziert die Kosten, die mit der herkömmlichen Tackfixation und/oder Klebern verbunden sind.10
  • Weniger postoperative Schmerzen können zu niedrigeren Kosten für die Schmerztherapie führenΩ,11

Bestellinformationen

Bestellinformation
Artikelnummer Beschreibung Verpackungseinheit Menge
LPG1510 ProGrip Laparoscopic 15 x 10 cm Box 1
LPG1510AR ProGrip Laparoscopic Anatomical rechts 15 x 10 cm Box 1
LPG1510AL ProGrip Laparoscopic Anatomical links 15 x 10 cm Box 1
LPG1612 ProGrip Laparoscopic 16 x 12 cm Box 1
LPG1612AR ProGrip Laparoscopic Anatomical rechts 16 x 12 cm Box 1
LPG1612AL ProGrip Laparoscopic Anatomical links 16 x 12 cm Box 1
Produkteigenschaften
Gewebematerial Polyestermonofilament (PET)
Microgrip Material Polylactidsäure (PLA)
Microgrips/cm2 36
Microgrip Resorptionsdauer > 18 Monate
Zusammensetzung schnell resorbierbare Beschichtung 70% Kollagen, 30% Glycerin
Auflösedauer schnell resorbierbare Beschichtung < 1 Tag
Gewicht vor Resorption (g/m2) 82
Gewicht nach Resorption (g/m2) 49 (leichtgewicht)
Porengröße (mm) (Höhe und Breite) 1.8 x 1.8 (makroporös)
Sterilisation Ethylenoxid
Haltbarkeit 18 Monate

Informationsmaterial

  • 1. Interner Testbericht von Covidien 0902CR123. Daten vorliegend (Juni 2012).

  • 2. Kolbe, T, Hollinsky, C, Walter, I, Joachim, A, Rulicke, T. Influence of a new self-gripping hernia mesh on male fertility in a rat model. Surgical Endoscopy 2010; 24: 455-461.

    2. a) ProGrip™ laparoskopisches, selbstfixierendes Netz Gebrauchsanweisung

  • 3. Interner Testbericht von Covidien 0902CR114. Daten vorliegend (Oktober 2011). Das Soft-Netzimplantat Bard™* und das leichte Netzimplantat Bard™* 3DMax haben die gleiche Materialbasis.

  • 4. Laxa, B, Jacob, B. An ongoing prospective study evaluating self-gripping mesh (Parietex ProGrip™) without additional fixation during laparoscopic total extraperitoneal (TEP) inguinal hernia repair: initial analysis. IHS 2012 P1620. Von Covidien gesponserte Studie.

  • 5. Birk, D. Self-gripping mesh in laparoscopic inguinal hernia repair. Technique and clinical outcome of 96 operations. IHS 2012 P-1654. Von Covidien gesponserte Studie.

  • 6. Piccini, G, Lissidini, G et al. No tacks, no glue, no frustration during TAPP groin hernia repair with ProGrip™ and V-Loc™ 180. IHS 2012 P-1740.

  • 7. Interner Testbericht von Covidien 0902CR122. Daten vorliegend (Juni 2012).

    7a  Kolbe, T, Hollinsky, C, Walter, I, Joachim, A, Rulicke, T. Influence of a new self-gripping hernia mesh on male fertility in a rat model. Surgical Endoscopy 2010; 24: 455-461.7

  • 8. Edwards, C. Self-fixating mesh is safe and feasible for laparoscopic inguinal hernia repair. Surgical Endoscopy And Other Interventional Techniques. Konferenz: 2011 Wissenschaftliche Sitzung der Society of American Gastrointestinal and Endoscopic Surgeons, SAGES San Antonio, TX Vereinigte Staaten. 25: S324.

  • 9. Schätzung, die sich aus der Verwendung von Informationen unter Lizenz des folgenden IMS Health Informationsdienstes ergibt: Krankenhausversorgungsindex für den Zeitraum Sept. 2006 - Juni 2012. IMS behält sich ausdrücklich alle Rechte vor, einschließlich der Rechte der Vervielfältigung, Verbreitung und Wiederveröffentlichung. Basierend auf typischen Preisen für anatomische Netze und resorbierbare Fixationen in den Vereinigten Staaten.

  • 10. Kapischke, M et al. Self-fixating mesh for the Lichtenstein procedure – a prestudy. Langenbeck’s Archives of Surgery 2010; 395: 317-322.

  • 11.Jacob, B, Morseon, M. Post-Inguinal Hernia Repair Pain Management Costs: Survey of physicians regarding costs of pain management strategies. IHS 2012

  • Ω Das ProGrip™ laparoskopische, selbstfixierende Netz und das ProGrip™ selbsthaftende Netz haben die gleichen selbsthaftenden und mechanischen Eigenschaften.†,1

  • †Basierend auf prä-klinischen Tier- und/oder Benchtop-Studien.

  • Σ Gemessen im Millimeterbereich.

  • ‡ Wenn das Netz zugeschnitten wird, sollte nach Ermessen des Chirurgen eine zusätzliche Fixierung verwendet werden.