OsteoCool Abbildung eines Acetabulums

Tumormanagement

Osteocool RF-Knochenablationssystem

ÜBERBLICK

Das OsteoCool™ RF-Knochenablationssystem verwendet eine gekühlte Hochfrequenzablationstechnologie. Es ermöglicht simultane Dual-Sonden-Funktionen zur Behandlung von schmerzhaften Knochentumoren.

INDIKATIONEN

  • Konzipiert für die palliative Behandlung bei Wirbelsäuleneingriffen durch Ablation metastasierender maligner Wirbelkörperläsionen.
  • Intraoperative Koagulation und Ablation von intraossärem Gewebe einschließlich Palliation der durch metastatische Knochenläsionen bedingten Schmerzen bei Patienten, bei denen die Standardtherapie fehlgeschlagen ist oder die sich nicht dazu eignen.

PRODUKTDETAILS

osteocool-dual-probe-monitor-image

EXAKTE ENERGIEABGABE

Die OsteoCool RF-Knochenablation wendet an der Eingriffsstelle kontinuierlich Energie an.

  • Die dazu konzipierten Algorithmen sorgen für einen optimalen Eingriff im Knochen.
  • Definierte proximale und distale Ablationsgrenzlinien
  • Planbare Ablationen
  • Verlässlichkeit bei der Zuordnung von Ablationszonen

DIE ABLATIONSVARIANTEN INDIVIDUELL ANPASSEN

  • Simultane Ablation von angrenzenden oder mehrfachen Wirbelsäulenebenen
  • Simultane Ablation unter Verwendung von zwei Sonden, wie z. B. bipedikuläre Ablation von Wirbelsäulentumoren
  • Ablation mit einer Sonde
  • Aktive Elektroden in den Größen: 7 mm, 10 mm, 15 mm und 20 mm
  • Mehrere Introducer-Größen zur Auswahl
  • Nachverfolgen der Ablationen

SCHMERZEN BEHANDELN – FÜR TAGE MIT BESSERER LEBENSQUALITÄT

Knochengewebe ist das dritthäufigste Gewebe, in dem Krebszellen metastasieren.1 Zu den häufigsten Körperregionen, in denen Knochenmetastasen auftreten, zählen Wirbelsäule, Becken und Hüfte.

Ein metastatischer Knochenbefall wird bei 60 % bis 80 % der Krebspatienten festgestellt, wobei vor allem Patienten mit Primärtumoren von Brust, Prostata, Leber und Lunge davon betroffen sind.2

Knochenmetastasen können die Lebensqualität beeinträchtigen und zu Komplikationen wie Schmerzen, Frakturen und eingeschränkter Mobilität führen. Zusätzlich zu diesen Symptomen können sie Veränderungen im Gemütszustand bewirken und zu Depressionen und Angstzuständen führen.3

Man kann die Schmerzen von Krebspatienten mit Knochenmetastasen anhand konventioneller Palliation, wie z. B. mit Opioiden, Chemotherapie oder Strahlentherapie, behandeln. Mit der OsteoCool RF-Knochenablation bin ich in der Lage, Knochentumore von Patienten zu behandeln, wenn herkömmliche Therapien versagen, zu langsam wirken oder massive Nebenwirkungen verursachen.4

Dr. Sandeep Bagla Interventioneller Radiologe Vascular Institute of Virginia, Woodbridge, VA

DIE FUNKTIONSWEISE VON OSTEOCOOL

OsteoCool duale Knochenablation der Wirbelsäule

Die koaxiale, bipolare OsteoCool-Technologie wendet an der Eingriffsstelle Hochfrequenzenergie an und nimmt eine automatische Anpassung der Energie vor, um die RF-Temperatur im gewünschten Therapiebereich beizubehalten. Dadurch wird das Risiko einer möglichen thermischen Schädigung des angrenzenden Gewebes minimiert.5

Das Innere der aktiven Elektrode der Ablationssonde wird durch zirkulierendes Wasser gekühlt. Die RF-Energie erhitzt das Gewebe, während das zirkulierende Wasser die Temperatur in der Nähe der aktiven Elektrode senkt. Durch diese Kombination:

  • werden großvolumige Läsionen erzeugt, ohne dass es zu einer übermäßigen Hitzeentwicklung an der aktiven Elektrode kommt
  • wird das Potenzial einer Karbonisierung reduziert

Die OsteoCool RF-Ablationssonden sind steril und für den einmaligen Gebrauch bestimmt.

RISIKEN

  • Infolge der Elektrochirurgie kann es zu einer iatrogen bedingten Schädigung des umliegenden Gewebes kommen.
  • Lungenembolie
  • Nervenverletzungen, einschließlich thermischer Verletzungen, und Einstiche in das Rückenmark oder in die Nervenwurzeln können zu Radikulopathie, Parese und Lähmung führen.

Die OsteoCool™ Knochenzugangssets sind für den perkutanen Zugang zum Knochen indiziert.*

1

Kurup AN, Callstrom MR, J Vasc Interv Radiol. 2010; 21(8 Suppl):S242-S250.

2

Schulman KL, Kohles J. Economic burden of metastatic bone disease in the U.S. Cancer. 2007; 109(11):2334-2342.

3

Goetz et al. Percutaneous Image-Guided Radiofrequency Ablation of Painful Metastases Involving Bone: A Multicenter Study. J Clin Oncol. 2004;22(2):300-306.

4

Gangi et al. Image-Guided Ablation Therapy of Bone Tumors. Elsevier Inc., 2009.

5

Angaben basieren auf dem internen Testbericht. Daten im Archiv.

*

Erfahren Sie mehr unter OsteoCool – Verwendungszweck.