SPYRAL HTN ON MED Hohen Blutdruck besser einstellen

Jeder mmHg zählt.

Die SPYRAL HTN-ON MED-Studie ist eine mittels Scheinbehandlung kontrollierte Studie zur Untersuchung der Wirkung der renalen Denervierung (RDN) auf hypertone Patienten, die einer antihypertensiven Medikation mit bis zu drei verschiedenen Medikamenten unterliegen. Das Ziel der Studie besteht darin, eine signifikante Blutdrucksenkung durch die renale Denervierung mit zusätzlicher Einnahme einer antihypertensiven Medikation nachzuweisen. Verglichen wurde die Behandlungsgruppe mit einem Scheineingriff bei der Kontrollgruppe, die auch einer antihypertensiven Medikation mit gleichen Parametern unterlag. 

Die Ergebnisse der SPYRAL HTN-ON MED-Studie wurden beim EuroPCR 2018 in Paris vorgestellt. Zum 6-Monatszeitpunkt zeigte sich bei den mit RDN behandelten Patienten (n=38) eine signifikante Reduktion des Praxis Blutdrucks, sowie des 24-Stunden-Langzeit-Blutdrucks (p < 0,05) verglichen mit der Kontrollgruppe. 

Ergebnisse der SPYRAL HTN - ON MED - Studie

Sicherheitsendpunkte der SPYRAL HTN ON MED - Studie RDN
(n=38)
Scheinbehandlung
(n=42)

Tod

0

0

Neuer Myokardinfarkt

0

0

Starke Blutung

0

0

Neu auftretende Niereninsuffizienz im Endstadium

0

0

Serumkreatinin-Anstieg > 50 %

0

0

Signifikante Embolie mit resultierenden Endorgan-Schäden

0

0

Gefäßkomplikationen

0

0

Aufnahme ins Krankenhaus aufgrund einer hypertonischen Krise/eines Notfalls

0

0

Neuer Schlaganfall

0

0

Präsentation der ON MED-Daten durch Dr. Kandzari

Informieren Sie sich im Video über die neuesten Ergebnisse der ON MED - Daten.

  1. Ettehad D, Emdin CA, Kiran A, et.al., Lancet 2016; 387: 957-67
  2. R Whitbourn, Symplicity multi-electrode radiofrequency renal denervation feasibility system. EuroIntervention. 2015 May; 11(1): 104-9.
  3. Included in composite safety endpoint.
  4. F Mahfoud, Safety and efficacy measurements in the Global Symplicity Registry. EuroPCR. 2017.
  5. Kandzari et al., PCR 2018