Medizinische Fachkreise

Shaverklinge zur Reduktion der unteren Nasenmuschel

Gepowerte HNO-Instrumente

Shaverklinge zur Reduktion der unteren Nasenmuschel

Die Hypertrophie der unteren Nasenmuschel ist eine häufige Ursache für nasale Obstruktion, die zu chronischer Sinusitis und obstruktiver Schlafapnoe beitragen kann. Um die Nachteile der herkömmlichen Radiofrequenz-Verfahren zu überwinden, bietet Medtronic das innovative 2,0-mm-Shaverblade zur Reduktion der unteren Nasenmuschel für Eingriffe bei Kindern an. Das Shaver-Blade zur Reduktion der unteren Nasenmuschel verfügt über eine patentierte rotierende Elevatorspitze, die Ihnen eine präzisere Gewebeentfernung als mit herkömmlichen chirurgischen Instrumenten ermöglicht, sodass die empfindliche Nasenschleimhaut besser geschont wird. Verschiedene Studien an erwachsenen Patienten haben gezeigt, dass die gepowerte Conchotomie mit unserem Shaverblade für die untere Nasenmuschel in Kombination mit dem Straightshot M5-Microdebrider zu signifikant besseren langfristigen Behandlungsergebnissen im Vergleich zur Radiofrequenz-Conchotomie führt.1–4

Das Shaverblade für die untere Nasenmuschel verfügt über eine patentierte rotierende Elevatorspitze, die Ihnen eine präzisere Gewebeentfernung als mit herkömmlichen chirurgischen Instrumenten ermöglicht, sodass die empfindliche Schleimhaut besser geschont wird. Im Unterschied zur Conchotomie mit Radiofrequenz- oder Elektrokauter-Verfahren ist die gepowerte Conchotomie mit dem Shaverblade von Medtronic zur Reduktion der unteren Nasenmuschel eine „kalte“ Methode, die dazu beiträgt, unvorhersehbare thermische Kollateralschäden am benachbarten Gewebe zu vermeiden. Das Ausmaß der Reduktion ist unmittelbar zu erkennen, da es nicht zu einer Verzögerung durch eine Narbenkontraktur wie bei anderen Methoden kommt.


Quellen

1

Liu C-M, Tan C-D, Lee F-P, Lin K-N, Huang H-M. Microdebrider-assisted versus radiofrequency-assisted inferior turbinoplasty. Laryngoscope 2009;119:414-8.

2

Berger G, Ophir D, Pitaro K, Landsberg R. Histopathological changes after Coblation® inferior turbinate reduction. Arch Otolaryngol Head Neck Surg 2008;134:819-23.

3

Lee JY, Lee JD. Comparative study on the long-term effectiveness between Coblation- and microdebrider-assisted partial turbinoplasty. Laryngoscope 2006;116:729-34.

4

Atef A, Mosleh M, El Bosraty H, El Fatah GA, Fathi A. Bipolar radiofrequency volumetric tissue reduction of inferior turbinate: Does the number of treatment sessions influence the final outcome? Am J Rhinol 2006; 20: 25-31.