NEUROLOGISCHE BILDGEBUNG O-arm – Chirurgisches Bildgebungssystem


CHIRURGISCHER WORKFLOW

VERBESSERTER WORKFLOW FÜR VERFAHREN

  • Verfahrensspezifische Workflows bieten die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt
  • Die automatische Registrierung der Patienten ermöglicht eine schnelle Navigation innerhalb von Sekunden
  • Es werden durchgehend akkurate Registrierungen erzielt, da die Variablen einer manuellen Registrierung eliminiert werden
  • Verbesserte Effizienz im OP-Saal, da das Platzieren von Referenzmarkierungen und der nachfolgende Scanvorgang vor der OP nicht mehr notwendig sind
Arzt verwendet das O-arm System in einem neurologischen Verfahren

EFFIZIENTERE WORKFLOWS DURCH DIE BILDGEBUNG VON STEREOTAKTISCHEN RAHMEN-LOKALISATOREN IM OP-SAAL

Standard-Workflow im OP-Saal verglichen mit O-arm Workflow

DEr O-ARM IM EINSATZ

Animation des kranialen Einsatzes des O-arms.

INTEGRATION DER STEALTHSTATION NAVIGATION

Das O-arm System arbeitet nahtlos mit den StealthStation™ Lösungen zusammen, sodass zahlreiche kraniale neurochirurgische Verfahren optimiert werden und Kliniker darauf vertrauen können, ihre Operationsziele zu erreichen. Dazu gehören:

Intraoperative Bildgebung zur Unterstützung der Platzierung folgender Komponenten:

  • Elektroden für die tiefe Hirnstimulation
  • Shunt-Katheter
  • Perkutane Nadeln für Trigeminusneuralgien
  • Biopsienadeln
  • Schädel-, Kiefer- und Gesichtsimplantate

Intraoperative Visualisierung von kritischen knöchernen Referenzpunkten in Verfahren, wie z. B.:

  • Transsphenoidale Methode
  • Schädelbasis

INTEGRIERTES NEXFRAME VERFAHREN

  • Konzipiert für die Planung und Navigation mit dem stereotaktischen Nexframe™ System
  • Die Integration mit der O-arm Bildgebung bietet eine Option zur Registrierung der Patienten, die Referenzmarkierungen von Knochen eliminiert.
  • Die O-arm Lösung zur Registrierung ist genauso präzise wie die PointMerge Registrierung, die auf Referenzmarkierungen der Knochen basiert
  • Verbesserte Effizienz im OP-Saal, da das Platzieren von Referenzmarkierungen und der nachfolgende Scanvorgang vor der OP nicht mehr notwendig sind

PRÄZISion

  • Intraoperative Bildgebung in Echtzeit durch Instrumente wie DBS/THS-Elektroden, Mikroelektroden, Tiefenelektroden und Biopsienadeln
  • O-arm 3D-Bildgebung in Kombination mit Bildfusion auf der StealthStation bietet die Bestätigung, dass das OP-Ziel erreicht wurde

O-arm System – Bildgebung mit THS-Elektroden

O-arm System – Bildgebung mit Biopsienadeln

FESTLEGUNG DER KontrastmitteldOSIS

Das O-arm System bietet mehrere Protokolle und manuelle Einstellungen, um die richtige Bildgebung in Kombination mit der richtigen Kontrastmitteldosis sicherzustellen.

BILDGALERIE

O-arm system imaging of DBS with radiolucent head holder

DBS/THS mit röntgenstrahlendurchlässigem Kopfaufsatz im O-arm System

O-arm system imaging of DBS leskell frame

Darstellung der DBS Leskell Rahmen im O-arm System

O-arm system imaging of trigeminal needle placement confirmation scan

Bestätigungsscan der trigeminalen Nadelplatzierung im O-arm System

O-arm system imaging of shunt placement confirmation

Bestätigungsscan der Shunt-Platzierung im O-arm System

O-arm system imaging of maxillofacial surgery

Einsatz des O-arm Systems in der Kiefer- und Gesichtschiurgie

O-arm system imaging of lat maxillofacial surgery

Laterale Darstellung des Kiefers und Gesichts durch das O-arm System

O-arm system 3D imaging of maxillofacial surgery

3D- Darstellung in des O-arm Systems für die Kiefer- und Gesichtschirurgie

O-arm system 2D imaging of maxillofacial reconstruction

2D-Darstellung zur maxillofazialen Rekonstruktion durch das O-arm System

O-arm system 2D imaging of ap maxillofacial

2D-ap-Darstellung für die Kiefer- und Gesichtschirurgie durch das O-arm System

O-arm system imaging of odontoid

Darstellung des Zahnfortsatzes durch das O-arm System