Medtronic

MEDTRONIC GIBT FORTBILDUNGSPROGRAMM BEKANNT

Medtronic bietet neuen Ansatz für Fort- und Weiterbildungen im Gesundheitswesen mit Fokus auf Patientennutzen


Meerbusch - February 13, 2017 -

Medtronic hat heute die Einführung von Medtronic Impact in Europa, dem Nahen Osten und Afrika bekanntgegeben. Diese Entwicklung ist Teil der Bemühungen des Unternehmens hin zu einer nutzenenorientierten Gesundheitsversorgung („value based healthcare“).


Medtronic Impact verfolgt einen ganz neuen Ansatz zur Fort- und Weiterbildung im Gesundheitswesen und geht dabei weit über traditionelle Produkt- und Therapieschulungen hinaus mit starkem Fokus auf den Patientennutzen. Er wird eine Reihe von Themen abdecken, die für medizinische Fachkräfte wichtig sind, um so mehr als 500.000 dieser Fachkräfte in den nächsten fünf Jahren zu erreichen.


Das Programm ermöglicht es medizinischen Fachkräften aller Ausbildungsstufen, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen zu verbessern und zu erweitern. Dies geschieht über besonders gestaltete Lernpfade, die auf die jeweiligen fachlichen Niveaus und Spezialisierungen zugeschnitten sind.  Diese mehrstufigen Lernpfade werden zahlreiche Themen und Lehrmethoden abdecken, um die Fortbildung von medizinischem Fachpersonal im Kontext einer nutzenorientierten Gesundheitsversorgung zu unterstützen.


„Medtronic Impact ist eine bedeutende Investition, die einen ganz neuen Standard für die berufliche Weiterbildung in der MedTech-Branche setzt“, sagte Rob ten Hoedt, Executive Vice President & President, Medtronic EMEA.  „Der neue, umfangreiche Lehrplan ermöglicht den medizinischen Fachkräften nicht nur Zugang zu Schulungen, die für die Weiterentwicklung ihrer jeweiligen medizinischen Fähigkeiten geeignet sind, sondern wird auch zum Erwerb vieler nicht-medizinischer Fähigkeiten beitragen, nun da wir uns mehr und mehr hin zu einem nutzenorientierten Gesundheitswesen bewegen.“


Medtronic Impact konzentriert sich außerdem auf die Entwicklung eines Kooperationsnetzwerks mit erstklassigen Gesundheitseinrichtungen, an denen hochspezialisierte Schulungsprogramme entwickelt und durchgeführt werden können. Diese Kooperationen sind entscheidend dafür, dass medizinische Fachkräfte und Medtronic Lernziele erreichen, die sich positiv auf die Versorgungsqualität auswirken.


Das entstehende Netzwerk beinhaltet bisher:


·       Barcelona Campus, Katalonien, Spanien
·       IRCAD, Straßburg, Frankreich
·       Sunskill Laboratory, Universität Stellenbosch, Südafrika
·       Dundee Institute for Healthcare Simulation, University of Dundee, Schottland


Mike Roby, Senior Director, Learning & Innovation bei Medtronic sagte: „Durch Kooperationen mit erstklassigen Gesundheitseinrichtungen können wir die Entwicklung und Durchführung unserer Schulungen und Fortbildungen grundlegend neu gestalten. Wir glauben fest daran, dass die gemeinsamen Bemühungen des Netzwerks, das wir pflegen, Mehrwerte und positive Effekte für die Versorgung der Patienten erzeugen werden.“


Medtronic Impact ist bestrebt, neue, fesselnde Online-Lernerlebnisse in sein branchenführendes Angebot an Präsenzveranstaltungen aufzunehmen. Es beinhaltet ein individuell gestaltetes Webportal, mithilfe dessen medizinische Fachkräfte auf für sie persönlich erstellte, karriereorientierte Lernpfade zugreifen können.


Das Portal wird auch mit innovativen Technologien ausgestattet, wie virtuellen Klassenräumen, Augmented Reality und online-Fallbeobachtungen, um eine bestmögliche Lernerfahrung zu gewährleisten. Medtronic Impact ist ein mehrjähriges Programm, das im Laufe des Jahres 2017 beginnen wird. Weitere Informationen finden sie unter www.medtronic.eu/IMPACT


Informationen zu Medtronic


Medtronic plc (www.medtronic.com), mit Hauptsitz in Dublin, Irland, ist ein weltweit führender Anbieter von Medizintechnik, medizinischen Dienstleistungen und Lösungen – um bei Millionen von Menschen in aller Welt Schmerzen zu lindern, Gesundheit wiederherzustellen und Leben zu verlängern. Medtronic beschäftigt weltweit mehr als 88.000 Mitarbeiter und unterstützt Ärzte, Krankenhäuser und Patienten in etwa 160 Ländern. Nach dem Motto „Further, Together“ engagiert sich das Unternehmen mit Partnern in aller Welt für eine bessere Gesundheitsversorgung.

Kontakt

Jörg Kiefer

Julia Matthes