MEIN KIND HAT DIABETES

MEIN KIND HAT DIABETES

Viele Eltern bei deren Kind Typ-1-Diabetes festgestellt wurde, fragen sich: Warum ist mein Kind betroffen? Wie kann ich ihm am besten helfen? Wie kann es sein Leben wie zuvor weiterleben? Was bedeutet das für unser Familienleben? Zu Beginn scheint es oft mehr Fragen als Antworten zu geben.

Die Gesundheit ihrer Kinder gehört für Eltern zu den wichtigsten Dingen. Bei Kindern mit Typ-1-Diabetes ist das Ziel der Diabetestherapie, das Risiko von Folgeerkrankungen aufgrund hoher Blutzuckerwerte zu senken und Hypoglykämien zu vermeiden.

Lesen Sie wahre Erfahrungsberichte anderer Eltern, deren Kinder Typ-1-Diabetes haben, und entdecken Sie, wie diese ihren Weg zu einer besseren Einstellung gefunden haben.

 

Mein Kind Hat Diabetes

Mein Kind hat Diabetes

Tess, Annas Tochter, besser eingestellt mit seiner Pumpe seit 2008


"Als Tess 14 Monate alt war, war sie oftmals sehr durstig. Daraufhin wurde bei ihr Typ 1 Diabetes festgestellt und sie wurde auf eine Therapie mit vier Insulininjektionen pro Tag eingestellt. Es war meist schwierig die Kontrolle zu behalten, weil Tess die meiste Zeit hohe Blutzuckerwerte hatte, die aber oft unerwartet wieder einbrachen. Das war damals nicht leicht für uns alle. An ihrem zweiten Geburtstag erhielt sie eine Insulinpumpe und seit dieser Zeit geht es Tess besser. Allen Eltern, die über eine Insulinpumpe für ihr Kind nachdenken, rate ich, dies so schnell wie möglich umzusetzen!"

 

- ANNA