Porträt Frau beim Spaziergarng

So funktioniert die Rückenmark-stimulation

Chronische Schmerzen

Die Rückenmarkstimulation mit einem implantierbaren Neurostimulator

Ein implantierbarer Neurostimulator ist ein operativ eingesetzter Schrittmacher, das etwa die Größe einer Stoppuhr hat. Er sendet über einen dünnen Draht, der als Elektrode bezeichnet wird, schwache elektrische Signale an die Nerven im Epiduralraum nahe Ihrem Rückenmark.

So funktioniert die Neurostimulation | Medtronic

Erfahren Sie im Video, wie die Neurostimulation funktioniert.
Weitere Informationen finden Sie hierLess information (see less)

Intellis Neurostimulator

Wie die Rückenmarkstimulation funktioniert

Neurostimulation lindert Schmerzen, indem sie die Schmerzsignale zwischen Rückenmark und Gehirn unterbricht. Mit anderen Worten überlistet sie Ihre Schmerzen.

Die Rückenmarkstimulation führt zu einer Schmerzlinderung, indem sie die Schmerzsignale verändert, bevor sie das Gehirn erreichen. Der Schmerzschrittmacher sendet leichte elektrische Impulse aus, die das Gehirn schneller erreichen als das Schmerzsignal. 

Die Stärke und der Ort der Stimulation können mit einem kleinen Programmiergerät angepasst werden. Zum Beispiel können die verschiedenen Stimulationslevel zu unterschiedlichen Tageszeiten und für mehrere Tätigkeiten (wie zum Beispiel Laufen, Schlafen oder Sitzen) eingestellt werden.

Schmerzen können sich bei Änderungen der Körperhaltung verschieben und verschlimmern. Mehr dazu erfahren Sie unter AdaptivStim®-Technologie.

Wer von einer Rückenmarkstimulation profitieren kann - (00:00)

Frau Dr. Malgorzata Kolodziej, Oberärztin Neurochirurgie
Weitere Informationen finden Sie hierLess information (see less)

Nutzen der Neurostimulation bei chronischen Schmerzen - (01:31)

Frau Uta K., Schmerzpatientin seit über 20 Jahren, erzählt wie der Schmerzschrittmacher ihre Schmerzen lindern konnte.
Weitere Informationen finden Sie hierLess information (see less)

Über das Neurostimulationssystem

Ein vollständiges implantierbares Neurostimulationssystem umfasst mehrere Komponenten:

  • Neurostimulator – Das Gerät, das die elektrischen Impulse erzeugt (wird unter der Haut im Unterbauch- oder im oberen Gesäßbereich implantiert)
  • Elektroden – Dünne, isolierte Kabel für den medizinischen Gebrauch, die elektrische Impulse an den Epiduralraum nahe Ihrem Rückenmark abgeben
  • Programmiergerät für Ärzte – Ein Gerät in der Praxis Ihres Arztes, mit dem er das Neurostimulationssystem einstellen kann
  • Patienten-Programmiergerät – Ein Handgerät, das Sie außerhalb der Arztpraxis verwenden können, um die Stimulation (innerhalb der von Ihrem Arzt vorgegebenen Einstellungen) anpassen zu können

Das Neurostimulationssystem ist eventuell als kleine Vorwölbung unter der Haut zu spüren, im Allgemeinen aber nicht durch die Kleidung zu erkennen.

Intellis Neurostimulationssystem

Unsere Implantate

Medtronic bietet eine Vielzahl von Neurostimulationssystemen mit unterschiedlichen Merkmalen an, die auf verschiedene Symptome chronischer Schmerzen zugeschnitten sind. Wenn Sie ein Kandidat für die Neurostimulation sind, kann Ihr Arzt zusammen mit Ihnen herausfinden, ob Medtronic-Produkte wie der Intellis Neurostimulator mögliche Optionen für Ihre Schmerztherapie sind.

Ihr Arzt informiert Sie auch ausführlich über Nutzen und Risiken dieser Therapie.